Update für den freien RadeonHD-Treiber erschienen

Vom freien RadeonHD-Treiber für Linux-Systeme ist Version 1.2.0 erschienen. Der Treiber wird auf der Basis der von AMD freigegebenen Spezifikationen entwickelt und läuft jetzt auch unter DragonFly BSD. Mit Version 1.2.0 ist jetzt auf einigen Chips auch die 2D-Beschleunigung möglich. Dies war bei der ersten Version noch nicht der Fall. Der x.org-Radeon-Treiber basiert auf den gleichen Spezifikationen, bietet aber bereits 3D-Beschleunigung. Der RadeonHD-Treiber unterstützt jetzt weitere Grafikchips (z.B.: RV620, RV635 und R680), sowie HDMI-Anschlüsse. Anwender können Interlaced-Modi verwenden und auf den RS690-Karten läßt sich nun auch der zweite Digitalausgang nutzen. Eine Liste der unterstützen Hardware gibt es hier. RadeonHD 1.2.0 ist ab sofort als Download verfügbar.

0 Kommentar(e)

Zum Posten von Kommentaren bitte