Update für VirtualBox verfügbar

Von VirtualBox gibt es jetzt Version 1.5.6, die einige Fehler behebt. So stürzt der freie Virtualisierer nicht mehr ab, wenn PulseAudio auf einem Linix-System luft, ohne dass ein Soundserver verfügbar ist. Die Unterstützung von Solaris soll ebenso verbessert worden sein. Außerdem bietet das Update die Möglichkeit auch Intels Gigabit-Netzwerkkarten zu emulieren. Diese Funktion ist jedoch noch experimentell. Alle Änderungen listet das Changelog auf. Der Download von Version 1.5.6 ist für Windows und Linux kostenlos verfügbar. Zudem gibt es eine GPL-Variante, die allerdings weniger Funktionen bietet. VirtualBox wird von der Firma Innotek entwickelt, die vergangene Woche von Sun übernommen wurde.

0 Kommentar(e)

Zum Posten von Kommentaren bitte