Debian Lenny mit wenigen Schritten auf Squeeze upgraden - Seite 2

4. Quellenliste von Squeeze aktualisieren

Aktualisiere noch einmal /etc/apt/sources.list:
deb http://ftp.se.debian.org/debian/ squeeze main contrib non-free
deb-src http://ftp.se.debian.org/debian/ squeeze main contrib non-free deb http://security.debian.org/ squeeze/updates main deb-src http://security.debian.org/ squeeze/updates main
und gib folgendes in die Kommandozeile ein:

apt-get update


5. Squeeze in zwei Schritten upgraden

Es empfiehlt sich das Upgrade in zwei Schritten durchzuführen mit  kernel, udev und der Vorbereitung für grub2.
Wenn der erste Schritt vollständig ausgeführt wurde, wird das volle Upgrade der Distribution ausgeführt.
Starte das Upgrade folgendermaßen:

apt-get upgrade

Nun zum Kernel kernel; wir benötigen die genaue Versionsnummer und die entsprechende Architektur und installieren diese mit:

uname -r

apt-get install linux-image-2.6.26-2-amd64

Wenn das Sytem so alt wie mein laptop ist, würde die Installation hiermit auch gehen:

apt-get install linux-image-2.6.26-2-686

Bereite grub2 und udev für das neue System:

update-grub

apt-get install udev

Sind die vorangegangene Schritte durchgelaufen, müssen wir das System neu starten:

reboot


6. ...fast fertig!

Nachdem das System neu gestartet ist, setzen wir das Upgrade fort mit dem Download und dem Upgrade:

apt-get -d dist-upgrade

apt-get dist-upgrade

Letzteres wird interaktiv sein. Der Systemstart zeigt ob grub2 korrekt läuft, falls ja, führe aus:

upgrade-from-grub-legacy

Das wird grub2 in den Master Boot Record (MBR) auf der Festplatte installieren.

Weitere Informationen gibt es auf der Debian Homepage und in den Release Notes [1]

Der Originaltext steht unter Lizenz der  Creative Commons License [Creative Commons Attribution License] [2].

5 Kommentar(e)

Zum Posten von Kommentaren bitte

Kommentare

Von: Mister.X

Fehler unter 1. Sources-List ist nicht wie angegeben unter /etc/apt/source.list sondern unter /etc/apt/sources.list.d
Ob man die Abschnitte mit Volatile in der Source.list enthalten hat, liegt sicherlich an persönlichen Einstellung.
Wenn man von einem "Frischen" System updatet, benötigt man dies aus meiner Sicht nicht, weil es in Squeeze eingefügt wurde und somit bei Updates in Squeeze automatisch installiert ist / wird.(siehe dazu auch hier: http://goo.gl/ah1yS)
Daher ist es auch in der neuen Source.list nicht mehr enthalten.


Von: Mister.X

Sorry... und die Source.list heisst unter Lenny debian.list... also zu finden unter /etc/apt/sources.list.de/debian.list - jetzt aber vollständig ;-)


Von: Mister.X

Teilweise ist aptitude auf "frischen" Installationen nicht vorhanden. Muss - wenn gewünscht (und hier im Tutorial wird es ja benutzt - mit apt-get install aptitude vor dem Start des Updatens (am besten VOR Punkt 1 noch) nachinstallieren.


Von: Mister.X

Noch eintragen: danach können wir Aptitude zunächst verlassen, bevor die /etc/apt/source.list.de/debian.list entsprechende erneut bearbeitet wird.
Zusätzlich ist hier natürlich die Pfadangabe zur Sources.list genauso falsch angegeben wie auf Seite 1 des Tutorial


Von: Mister.X

Cron wird während des zweiten Upgrades (Seite 2) neu gestartet.

Zusätzlich werden bestimmte Einstellungs-Dateien erneuert bzw. nachgefragt, was damit passieren soll. Wenn man von Standard-System updated, dann nutze ich lieber die Package Maintainer's Files (Auswahl I), wer etwas verändert hat, sollte lieber die Currently-installed-version (Auswahl O) nutzen.

Hier beispielhaft eine der Meldungen aufgeführt:

[code]Configuration file `/etc/vim/vimrc'
==> File on system created by you or by a script.
==> File also in package provided by package maintainer.
What would you like to do about it ? Your options are:
Y or I : install the package maintainer's version
N or O : keep your currently-installed version
D : show the differences between the versions
Z : background this process to examine the situation
The default action is to keep your current version.
*** vimrc (Y/I/N/O/D/Z) [default=N] ?
[/code]