Verwalte mehrere KVM Hosts mit Enomalism2 [Ubuntu 8.10] - Seite 2

3 Setup von  server2

server2:


server2muss auch wieder wie in dem Tutorial auf Seite 1 beschrieben aufgesetzt werden, aber mit ein paar kleinen Änderungen: KVM Virtualization With Enomalism 2 On An Ubuntu 8.10 Server
Ich werde die unterschiede hier aufführen - der Rest ist genauso wie in dem anderen Tutorial:

Wenn du die Enomalism2 configuration Datei kopiert, stelle sicher, das du den richtigen hostnamen verwendest(server2.example.com anstatt von server1.example.com):

cp server2.example.com.cfg config/server2.example.com.cfg


Wenn du die Datei Editierst, stelle sicher, das die IP adresse richtig ist (192.168.0.101), und noch wichtiger, das du die IP adresse von server1 (192.168.0.100) anstatt von localhost in der sqlobject.dburi Zeile benutzt:

vi config/server2.example.com.cfg


[...]
sqlobject.dburi="mysql://enomalism:enomalismpassword@192.168.0.100:3306/enomalism2" [...] enomalism2.baseurl="http://192.168.0.101:8080/rest/" [...] enomalism2.ip_addr="192.168.0.101" [...] enomalism2.self="c4d87221-debc-44c8-8789-a0170e0b6f15" [...]
Nun nach dem

/etc/init.d/libvirt-bin restart


Teil, müssen wir NFS einrichten. Instalierel den NFS Klienten wie folgt:

aptitude install nfs-common portmap


Dann mounet das entfernte /opt/enomalism2/repo Verzeichnis zu /opt/enomalism2/repo:

mount 192.168.0.100:/opt/enomalism2/repo /opt/enomalism2/repo


Um sicher zu stellen, das NFS share automatisch gemountet wird, wenn der Klient bootet, öffne  /etc/fstab und füge folgende Zeile hinzu:

vi /etc/fstab


[...]
192.168.0.100:/opt/enomalism2/repo /opt/enomalism2/repo/opt/enomalism2/repo nfs rw,sync,hard,intr 0 0
Nachdem NFS eingerichtet ist, kannst du in dem KVM Virtualization With Enomalism 2 On An Ubuntu 8.10 Server Tutorial mit dem Befehl

scripts/enomalism2.sh start


weitermachen.

Schließlich, öffne http://192.168.0.101:8080/install in einem Browser (nicht nur http://192.168.0.101:8080!) - Das wird das cluster setup auf server2 fertig stellen:



Anschließend hast du 2 Control Panels, eines auf server1 (http://192.168.0.100:8080/) und eins auf server2 (http://192.168.0.101:8080/). Es ist egal, welches du benutzt, sie schauen gleich aus und tun auch das gleiche.

Unter Virtual Infrastructure > Infrastructure,solltest du nun beide Cluster sehen,...


... und du kannst mit den virtuellen Maschinen starten (wie in KVM Virtualization With Enomalism 2 On An Ubuntu 8.10 Server gezeigt wird):

4 Links

0 Kommentar(e)

Zum Posten von Kommentaren bitte