Virtualbox 3.1 veröffentlicht

Ab sofort ist die finale Version Virtualbox 3.1 erhältlich. Die Virtualisierungssoftware von Sun ist neuerdings schneller, vereinfacht Migrationen und hat laut dem Hersteller einiges Neues zu bieten:

- Leistungssteigerung für Gastsysteme mit PAE- und am d64-Kernel
- Gastsysteme können direkt auf die 2D-Beschleunigung der Grafikkarten der Wirtssysteme zugreifen
- Leistungssteigerung durch die Integration paravirtualisierter Netzwerkadapter
- optische Laufwerke sind an beliebige Controller anhängbar
- unter dem Solaris-Betriebssystem bringt die Version einen überholten USB-Adapter mit
- Teleporting: Virtuelle Maschinen können während dem Betrieb unterbrechungsfrei von einer Hardware auf eine andere übertragen werden

Hier geht es zum Download der Binärpakete für Solaris, Linux-Systeme, Windows und Mac OS X.

Hier geht es zum Quellcode der Open-Source-Edition unter der Virtual Box Personal Use and Evaluation License.

Achtung: möglicherweise ist eine Verwendung in Unternehmen kostenpflichtig!

0 Kommentar(e)

Zum Posten von Kommentaren bitte