Von Windows zu Linux Mint 11 wechseln

Version 1.0

Author: Christian Schmalfeld <c [dot] schmalfeld [at] projektfarm[dot] de>



Dieses Tutorial ist gemacht für Windows Benutzer, die auf Linux Mint 11 umsteigen wollen. Es soll die wichtigsten Ähnlichkeiten und Unterschiede zwischen den beiden Betriebssystemen anhand von einfachen Beispielen darstellen.

1 Vorbemerkung

Ich benutze für dieses Tutorial Linux Mint 11 und beziehe mich, wenn ich von Windows rede, meist auf Microsoft Windows XP. Für das Tutorial wird angenommen, dass Sie Linux Mint 11 bereits auf ihrem Computer installiert haben.

2 Ähnlichkeiten

Das erste, was Sie feststellen werden, ist dass die Linux Mint Oberfläche aufgrund der Taskleiste der von Windows sehr ähnelt. Sie hat hier die selbe Funktion. Unten links sehen Sie den Menu Button, an den Seiten der Leiste befinden sich verschiedene Symbole, sowie die Uhrzeit und das Datum, die Lautstärkeeinstellungen und den Updatemanager. Sie können diese verschieben oder einfach per Drag and Drop neue Symbole hinzufügen. Entlang der Leiste werden offene Explorertabs angezeigt.


Klicken Sie auf Menu links unten auf dem Desktop, so geschieht das selbe wie beim Start Button unter Windows. Ihnen werden verschiedene Aktionen angezeigt von denen Sie wählen können. Diese sind in den Kategorien System, Orte and Anwendungen angeordnet. Unter Anwendungen finden sie außerdem einen Favoriten Button und eine Suchleiste.


Die Kategorien bewirken praktisch was ihr Name schon sagt. Unter System werden sie die wichtigsten Punkte des Menüs finden, das sind die Software-Installer-Werkzeuge, das Terminal und die Abmelden und Beenden Schaltflächen. Über diese werde ich später noch kurz berichten. Die Orte Sektion verschafft Ihnen schnellen Zugang zu den wichtigsten Ordnern des Systems. Sie werden hierbei auf Ähnlichkeiten der Ordnerhierarchie zwischen Windows und Linux Mint stoßen. Der Computer Ordner ist zum Beispiel in etwa das gleiche wie der Arbeitsplatz unter Windows, genauso wie der Persönliche Ordner das gleiche ist wie die Eigenen Dateien bei Windows. Er ist außerdem ebenso in einem Unterordner von Computer zu finden.

Die Anwendungen Sektion wird genauso gehandhabt wie im Windows Startmenü, bis auf den Unterschied, dass man unter Windows den Überblick über seine Zahlreichen Programmordner behalten muss, während man unter Linux Mint den Namen des gesuchten Programms einfach in die Suchleiste eingeben kann, um es zu finden.
Alle Programme, deren Namen das Suchwort enthalten, werden dann in der rechten Spalte angezeigt. Sie können auch die Symbole Ihrer meistgenutzten Programme auf die Favoriten Schaltfläche ziehen und sie dort bewegen, um schnelleren Zugang zu diesen zu haben.

3 Installation von Software

Sollten Sie bereits versucht haben, Software aus dem Internet herunterzuladen, so werden Sie festgestellt haben, dass Sie in Ihrem Browser wenig Linux Software zum herunterladen finden, wogegen es eine große, unübersichtliche Menge von Windows Downloads gibt. Das liegt daran, dass Linux ein anderes Downloadsystem benutzt, als das individuelle herunterladen aus dem Netz.

Um Ihnen dieses näherzubringen, klicken Sie auf den Menu Knopf und begeben sich in die System Sektion. Auf Linux Mint 11 gibt es von der Installatoin an zwei Programme, mit denen Sie Ihre Software verwalten können, dies sind die Softwareverwaltung und die Paketverwaltung. Eigentlich tun beide Programme das selbe, allerdings wird die Softwareverwaltung aufgrund ihrer Oberfläche als endnutzerfreundlicher erachtet. Das Softwaremanagement auf Linux funktioniert in etwa genauso wie der App Store auf Apple Computern oder smartphones.



Wie dem auch sei werde ich in diesem Tutorial den Umgang mit der Paketverwaltung erläutern, anstatt die Softwareverwaltung zu benutzen. Beim starten dieser werden Sie um Ihr Passwort gebeten. Sie können ohne Ihr Passwort weder Software entfernen noch installieren, dies soll zur Sicherheit ihres Systems beitragen. Auf der linken seite der Paketverwaltung sehen Sie eine Spalte mit Kategorien, unter denen alle verfügbaren Pakete eingeordnet sind. Sie können die Weise, auf die die Pakete geordnet werden unter dieser Spalte ändern. Um Pakete namentlich zu suchen, benutzen Sie einfach die Suchleiste oben im Fenster und alle Pakete, welche das Suchwort enthalten, werden Ihnen im Hauptfenster angezeigt. Das Hauptfenster zeigt nach dem Start der Paketverwaltung alle verfügbaren Pakete alphabetisch geordnet an. Es zeigt den Status eines Paketes (installiert, nicht instwalliert usw...) in der kleinen Box auf der linken Seite an. Danach folgen von links nach rechts der Name, die installierte Version (falls das Paket installiert ist), die aktuellste Version und eine Beschreibung eines Paketes.

Ihnen werden wahrscheinlich die eingeklammerten Begriffe hinter den Kategorien in der linken Spalte aufgefallen sein. Diese stehen für dasMaß an Support, dass das Paket von Linux Mint bekommt, sowie für die Art des Paketes. Die repositories, wie die verschiedenen Softwarearchive genannt werden, sind in mehrere Sektionen gegliedert (dies sind nur einige):

free: Die Apps in dieser Sektion sind
kostenfrei und werden offiziell unterstützt

unfrei: Die Apps dieser Sektion werden
unterstützt, sind aber nicht (komplett) kostenfrei

universe: Beinhaltet kostenfreie, von
der Community in stand gehaltene Apps

multiverse: Beinhaltet kostenpflichtige,
von der Community in stand gehaltene Apps

Ich werde Ihnen nun zeigen, wie man Pakete mit der Paketverwaltung installiert. Dafür suche ich zunächst in der Paketverwaltung nach dem bibletime Paket.


0 Kommentar(e)

Zum Posten von Kommentaren bitte