Vorschau auf Xfce 4.6

Von der schlanken Unix-Desktop-Oberfläche Xfce ist eine erste Alpha von Version 4.6 erschienen. Die kommende Version der Unix-Desktopumgebung erhält ein überarbeitetes Konfigurationssystem, mit dem sich dank D-Bus, Einstellungsdialoge leichter hinzufügen und entfernen lassen. Mit Xfconf gibt es zudem eine an Gnome erinnernde Kommandozeile, mit der Anwender Einstellungen ändern können, ohne auf den grafischen Editor zurückgreifen zu müssen. Außerdem sollen sich Tastenkombinationen leichter ändern lassen. Zudem hält sich Xfce jetzt auch an die Menüspezifikationen von Freedesktop.org. Ein neuer Mixer, in dessen Hintergrund das GStreamer-Framework arbeitet, ersetzt zukünftig den alten Lautstärkeregler. Im Changelog sind sämtliche Änderungen aufgelistet. Die Entwicklerversion 4.5.90 von Xfce steht im Quellcode zum Download bereit.

0 Kommentar(e)

Zum Posten von Kommentaren bitte