Web Desktop mit gOS 1.0.1 - Seite 4


Ist der Aktualisierungsvorgang abgeschlossen, klicke auf Close:


Schließe dann den Update Manager:


Das orange-farbene Update Symbol ist nun verschwunden. Das System wurde aktualisiert.

4 Bestandsaufnahme - was wir bis jetzt haben

Lass uns nun alle Menüeinträge unter Applications durchsuchen, um herauszufinden, welche unserer benötigten Anwendungen bereits isntalliert sind:


Folgende Situation solltest Du vorfinden ([x] markiert eine Anwendung, die bereits installiert ist, wohingegen [ ] eine Anwendung bedeutet, die noch fehlt):

Grafik: [x] The GIMP
[ ] F-Spot
[ ] Picasa

Internet: [x] Firefox
[ ] Opera
[ ] Flash Player
[ ] FileZilla
[x] Thunderbird
[ ] Evolution
[ ] aMule
[ ] BitTornado
[ ] Azureus
[x] Pidgin
[x] Skype
[ ] Google Earth
[ ] Xchat IRC

Office: [x] OpenOffice Writer
[x] OpenOffice Calc
[ ] Adobe Reader
[ ] GnuCash
[ ] Scribus

Sound & Video: [ ] Amarok
[ ] Audacity
[ ] Banshee
[ ] MPlayer
[x] Rhythmbox Music Player
[ ] gtkPod
[ ] XMMS
[ ] dvd::rip
[ ] Kino
[ ] Sound Juicer CD Extractor
[ ] VLC Media Player
[ ] Helix Player
[ ] Totem
[x] Xine
[x] GnomeBaker
[ ] K3B
[ ] Multimedia Codecs

Programmierung: [ ] KompoZer
[ ] Bluefish
[ ] Quanta Plus

Andere: [ ] VMware Server
[x] TrueType fonts
[ ] Java
[x] Read-/Write support for NTFS partitions

Einige Anwendungen sind bereits im System installiert. Microsoft's TrueType Schriftarten sind auch bereits installiert, das kannst Du überprüfen, indem Du den OpenOffice Writer öffnest. Sieh Dir die verfügbaren Schriftarten an. Du müsstest Schriftarten wie Arial, Times New Roman, Verdana etc. finden:


Die NTFS Lese- und Schreibunterstützung ist standardmäßig auf Ubuntu 7.10 (Gutsy Gibbon) und allen daraus abgeleiteten Distributionen aktiviert.

5 Installation vom gnome-Terminalfenster und gedit

Bevor wir weiter machen sollten wir ein Terminalfenster, dass uns erlaubt, Befehle zu kopieren und einzufügen und einen Text Editor installieren (um dieser Anleitung zu folgen, brauchst Du keinen Text Editor, aber es ist immer besser einen zu haben). Das Standard-Terminalfenster auf gOS ist UXterm, aber das Problem mit diesem Terminalfenster ist, dass man Befehle nicht kopieren und einfügen kann (z.B. von dieser Anleitung). Daher installieren wir das gnome-Terminalfenster (und gedit, unseren Text Editor).

Öffne den Synaptic Package Manager (Applications > Administration > Synaptic Package Manager (Package Manager)):


Schließe das "Quick Introduction" Fenster:


Klicke auf das Suchfeld und suche nach dem gnome-Terminalfenster:


0 Kommentar(e)

Zum Posten von Kommentaren bitte