Weitere Formatdokumentationen von Microsoft freigegeben

Microsoft hat weitere Informationen zu Protokollen und Dateiformaten von Office 2007 veröffentlicht, um anderer Software die Kompatibilität zu Microsoftprodukten zu ermöglichen. Version 1.0 der technischen Dokumentation enthält Protokolldaten aus MS Office 2007, Sharepoint Server 2007 und Exchange 2007. Daneben gibt es weitere 5.000 Seiten, die Informationen zu den binären Dateiformaten DOC, XLS, XLSB und PPT enthalten, die von Word, Excel und Powerpoint verwendet werden. Bereits im Febuar 2008 hatte Microsoft angekündigt sich gegenüber Mitbewerbern öffnen zu wollen und eigene Protokolle offenzulegen. Dies betrifft Windows Vista inklusive .Net-Framework, Windows Server 2008, SQL Server 2008, Office 2007, Exchange Server 2007, Office SharePoint Server 2007 und alle zukünftigen Programmversionen. Open-Source-Entwickler dürfen die Protokolle kostenlos verwenden, ohne Klagen fürchten zu müssen. Entwickler proprietärer Software können gegen geringe Lizenzgebühren auf die Informationen zugreifen.
Außerdem will Microsoft die Kompatibilität zwischen den existierenden Implementierungen des OpenDocument-Formats und Office Open XML verbessern. Ein neu entwickelter Konverter soll Open XML in HTML umwandeln. Zudem lassen sich nun OOXML-Dokumente mit Microsofts Powershell verwalten. In Zusammenrarbeit mit China sollen auch Konverter für das dortige Uniform Office Format entwickelt werden. Hier geht es zum extra dafür eingerichteten Souceforge-Projekt, (via golem.de).

0 Kommentar(e)

Zum Posten von Kommentaren bitte