Version 1.0
Author: Oliver Meyer <o [dot] meyer [at] projektfarm [dot] de>


Diese Anleitung veranschaulicht, wie Du Deine Dateien mit Areca auf Fedora 9 sicherst.

Diese Anleitung ist ein praktischer Leitfaden ohne jegliche Garantie - theoretisches Hintergrundwissen wird nicht abgedeckt. Es gibt viele Möglichkeiten, dieses System einzurichten - dies ist der Weg, den ich gewählt habe.

1 Areca beziehen

Sieh Dir bitte http://sourceforge.net/project/showfiles.php?group_id=171505 an, um herauszufinden, welche Version die neuste ist. Als diese Anleitung verfasst wurde, war es Version 6.0.7.

su -
%your_root_password%
cd /opt/
wget http://kent.dl.sourceforge.net/sourceforge/areca/areca-6.0.7-linux-gtk-32.tar.gz
tar xvfz areca-6.0.7-linux-gtk-32.tar.gz
chmod a+x /opt/areca/*.sh /opt/areca/bin/*
rm -f /opt/areca-6.0.7-linux-gtk-32.tar.gz

Wechsle danach zu Deinem Benutzer-Konto ...

exit

... und erstelle die benötigte Verzeichnisstruktur für Areca.

mkdir -p ~/Areca/Workspace/


2 GNOME Starter

Lass uns nun einen Starter für das GNOME Menü erstellen um den Zugriff auf Areca zu vereinfachen. Klicke mit der rechten Mouse-Taste auf das GNOME Menü und wähle "Edit Menus".


Wähle "System Tools" auf der linken Seite und klicke auf der rechten Seite auf "New Item". Fülle die Felder aus, wie auf dem unteren Screenshot gezeigt wird und wähle ein Symbol für diese Anwendung aus.

3 Gebrauch

Nachdem wir nun den Starter angelegt haben, können wir vom GNOME Anwendungsmenü aus auf Areca zugreifen.


3.1 Backup Gruppen

Zuerst müssen wir mindestens eine Backup Gruppe erstellen - im nächsten Schritt weisen wir dieser Gruppe ein neues Ziel (Backup Set) zu. Klicke im Hauptmenü auf "Edit" und wähle "New group".


Gib für die neue Gruppe eine Bezeichnung und Beschreibung (wenn Du magst) ein.

3.2 Backup Ziele

Nun können wir der Gruppe, die wir im vorherigen Schritt erstellt haben, neue Ziele (Backup Sets) zuweisen. Markiere die Gruppe auf der linken Seiten, klicke im Hauptmenü auf "Edit" und wähle "New target".

3.2.1 Main

Diese Registerkarte beinhaltet die Grundeinstellung. Gib für das neue Ziel (Backup Set) eine Bezeichnung ein und wähle eine Paketdatenbank (Zielort) aus. Bitte beachte, dass scp, rsync oder was auch immer Du möchtest verwendet werden kann - ich erkläre das an späterer Stelle. Als Nächstes kannst Du den Namen des Archivs ändern wenn Du möchtest - mögliche Werte sind %YY% (Jahr, kurz), %YYYY% (Jahr, lang), %MM% (Monat), %DD% (Tag), %hh% (Stunde) und %mm% (Minute). Wähle zumindest einen Speichermodus. Der "Standard" Modus ist die empfohlene Option - für jedes Backup wird ein neues Archiv erstellt, das alle neuen oder veränderten Dateien (seit dem letzten Backup) enthält. Der "Delta" Modus ähnelt dem "Standard" Modus - nur die geänderten Teile der Dateien werden seit dem letzten Backup gespeichert. Der Modus "Image" erstellt ein einzelnes Archiv bei jedem Backup.

3.2.2 Sources

Auf der zweiten Registerkarte müssen wir auswählen, was gesichert werden soll - klicke auf "Add" um ein Verzeichnis oder eine Datei hinzuzufügen.



0 Kommentar(e)

Zum Posten von Kommentaren bitte