Wie man eine Clojure-Webanwendung mit Nginx auf Ubuntu 20.04 aufsetzt

Clojure ist eine moderne, dynamische und leistungsfähige Programmiersprache auf der Java-Plattform. Sie basiert auf der Programmiersprache LISP und verfügt über Compiler, die es ermöglichen, sowohl auf der Java- als auch auf der .Net-Laufzeitumgebung ausgeführt zu werden. Clojure hilft Ihnen, Systeme von Grund auf neu zu erstellen, ohne Java-Code direkt zu berühren. Gegenwärtig wird es von vielen großen Unternehmen eingesetzt, darunter Walmart und Puppet Lab.

In diesem Tutorial erklären wir Ihnen, wie Sie eine Clojure-Webanwendung unter Ubuntu 20.04 einsetzen können.

Voraussetzungen

  • Ein Server, auf dem Ubuntu 20.04 läuft.
  • Ein gültiger Domain-Name, der auf Ihre Server-IP zeigt.
  • Der Server ist mit einem Root-Passwort konfiguriert.

Erste Schritte

Bevor Sie beginnen, wird empfohlen, Ihre Systempakete auf die neueste Version zu aktualisieren. Sie können sie mit dem folgenden Befehl aktualisieren:

apt-get update -y

Wenn alle Pakete aktualisiert sind, installieren Sie Java und andere erforderliche Pakete, indem Sie den folgenden Befehl ausführen:

apt-get install git curl default-jdk -y

Wenn alle Pakete installiert sind, überprüfen Sie die installierte Version von Java mit folgendem Befehl:

java -version

Sie sollten die folgende Ausgabe erhalten:

openjdk version "11.0.9.1" 2020-11-04
OpenJDK Runtime Environment (build 11.0.9.1+1-Ubuntu-0ubuntu1.20.04)
OpenJDK 64-Bit Server VM (build 11.0.9.1+1-Ubuntu-0ubuntu1.20.04, mixed mode, sharing)

Wenn Sie fertig sind, können Sie mit dem nächsten Schritt fortfahren.

Nginx und Supervisor installieren

Als nächstes müssen Sie den Nginx-Webserver und Supervisor auf Ihrem System installieren. Nginx ist ein Webserver, der zum Hosten von Anwendungen im Internet verwendet wird. Supervisor ist ein Client/Server-System, das es seinen Benutzern ermöglicht, eine Reihe von Prozessen auf Linux-basierten Betriebssystemen zu überwachen und zu steuern.

Sie können beide Pakete mit dem folgenden Befehl installieren:

apt-get install nginx supervisor -y

Sobald beide Pakete installiert sind, können Sie mit dem nächsten Schritt fortfahren.

Clojure App herunterladen

Zuerst müssen Sie die Clojure-Anwendung aus dem Git-Repository herunterladen. Sie können sie herunterladen, indem Sie den folgenden Befehl ausführen:

git clone https://github.com/do-community/do-clojure-web.git

Sobald der Download abgeschlossen ist, sollten Sie die folgende Ausgabe erhalten:

Cloning into 'do-clojure-web'...
remote: Enumerating objects: 37, done.
remote: Total 37 (delta 0), reused 0 (delta 0), pack-reused 37
Unpacking objects: 100% (37/37), 6.25 KiB | 399.00 KiB/s, done.

Als nächstes müssen Sie Leiningen auf Ihrem System installieren. Leiningen ist ein Tool zur Build-Automatisierung und Verwaltung von Abhängigkeiten, das zur Erstellung von Projekten verwendet wird, die in der Programmiersprache Clojure geschrieben wurden. Sie können das Binärpaket von Leiningen mit dem folgenden Befehl herunterladen:

curl https://raw.githubusercontent.com/technomancy/leiningen/stable/bin/lein -o /usr/bin/lein

Sobald der Download abgeschlossen ist, setzen Sie die Ausführungserlaubnis mit dem folgenden Befehl:

chmod 755 /usr/bin/lein

Wechseln Sie dann das Verzeichnis zu Clojure und kompilieren Sie das Projekt mit dem folgenden Befehl:

cd do-clojure-web
lein uberjar

Sobald das Projekt kompiliert ist, sollten Sie die folgende Ausgabe erhalten:

Retrieving commons-codec/commons-codec/1.6/commons-codec-1.6.jar from central
Retrieving javax/servlet/servlet-api/2.5/servlet-api-2.5.jar from central
Retrieving org/clojure/java.jdbc/0.2.3/java.jdbc-0.2.3.jar from central
Retrieving com/h2database/h2/1.3.170/h2-1.3.170.jar from central
Retrieving org/eclipse/jetty/jetty-server/7.6.13.v20130916/jetty-server-7.6.13.v20130916.jar from central
Retrieving org/eclipse/jetty/orbit/javax.servlet/2.5.0.v201103041518/javax.servlet-2.5.0.v201103041518.jar from central
Retrieving org/eclipse/jetty/jetty-continuation/7.6.13.v20130916/jetty-continuation-7.6.13.v20130916.jar from central
Retrieving org/eclipse/jetty/jetty-http/7.6.13.v20130916/jetty-http-7.6.13.v20130916.jar from central
Retrieving org/eclipse/jetty/jetty-io/7.6.13.v20130916/jetty-io-7.6.13.v20130916.jar from central
Retrieving org/eclipse/jetty/jetty-util/7.6.13.v20130916/jetty-util-7.6.13.v20130916.jar from central
Retrieving medley/medley/0.5.3/medley-0.5.3.jar from clojars
Retrieving clout/clout/2.1.0/clout-2.1.0.jar from clojars
Retrieving compojure/compojure/1.3.1/compojure-1.3.1.jar from clojars
Retrieving ring/ring-core/1.3.2/ring-core-1.3.2.jar from clojars
Retrieving instaparse/instaparse/1.3.4/instaparse-1.3.4.jar from clojars
Retrieving crypto-random/crypto-random/1.2.0/crypto-random-1.2.0.jar from clojars
Retrieving crypto-equality/crypto-equality/1.0.0/crypto-equality-1.0.0.jar from clojars
Retrieving clj-time/clj-time/0.6.0/clj-time-0.6.0.jar from clojars
Retrieving ring/ring-codec/1.0.0/ring-codec-1.0.0.jar from clojars
Retrieving ring/ring-defaults/0.1.2/ring-defaults-0.1.2.jar from clojars
Retrieving ring/ring-ssl/0.2.1/ring-ssl-0.2.1.jar from clojars
Retrieving ring/ring-headers/0.1.1/ring-headers-0.1.1.jar from clojars
Retrieving ring/ring-anti-forgery/1.0.0/ring-anti-forgery-1.0.0.jar from clojars
Retrieving hiccup/hiccup/1.0.2/hiccup-1.0.2.jar from clojars
Retrieving ring/ring-jetty-adapter/1.3.2/ring-jetty-adapter-1.3.2.jar from clojars
Retrieving ring/ring-servlet/1.3.2/ring-servlet-1.3.2.jar from clojars
Compiling do-clojure-web.handler
Created /root/do-clojure-web/target/do-clojure-web-0.1.0.jar
Created /root/do-clojure-web/target/do-clojure-web-0.1.0-standalone.jar

Sobald Sie fertig sind, können Sie mit dem nächsten Schritt fortfahren.

Verzeichnisstruktur für Clojure-Anwendung erstellen

Als nÃ?chstes mÃ?ssen Sie eine Verzeichnisstruktur fÃ?r die Clojure-Anwendung erstellen und die erforderlichen Dateien und Verzeichnisse an einem bestimmten Ort ablegen.

Erstellen Sie zunächst eine Verzeichnisstruktur mit dem folgenden Befehl:

mkdir -p /var/www/html/do-clojure-web/app/db

Als nächstes kopieren Sie Ihre Clojure-Anwendung und Ihre Datenbank mit folgendem Befehl in das entsprechende Verzeichnis:

cp /root/do-clojure-web/target/do-clojure-web-0.1.0-standalone.jar /var/www/html/do-clojure-web/app/
cp /root/do-clojure-web/db/do-clojure-web.h2.db /var/www/html/do-clojure-web/app/db/

Legen Sie dann mit dem folgenden Befehl die richtigen Berechtigungen und Eigentumsverhältnisse fest:

chown -R www-data:www-data /var/www/html/do-clojure-web/
chmod -R 775 /var/www/html/do-clojure-web/

Ändern Sie dann das Verzeichnis in die Clojure-Anwendung und erstellen Sie einen symbolischen Link Ihrer Clojure-Anwendung:

cd /var/www/html/do-clojure-web/app/
ln -s do-clojure-web-0.1.0-standalone.jar do-clojure-web.jar

Überprüfen Sie als nächstes, ob Ihre Anwendung funktioniert oder nicht, indem Sie den folgenden Befehl ausführen:

java -jar do-clojure-web.jar

Wenn alles in Ordnung ist, sollten Sie die folgende Ausgabe erhalten:

2020-11-25 10:19:51.456:INFO:oejs.Server:jetty-7.x.y-SNAPSHOT
2020-11-25 10:19:51.497:INFO:oejs.AbstractConnector:Started [email protected]:5000

Wenn Sie fertig sind, können Sie mit dem nächsten Schritt fortfahren.

Konfigurieren Sie den Supervisor für die Clojure-Anwendung

Es gibt mehrere Möglichkeiten, die Clojure-Anwendung als Dienst zu verwalten. In diesem Tutorial werden wir Supervisor für die Verwaltung der Clojure-Anwendung verwenden. Sie können ihn konfigurieren, indem Sie eine Datei im Supervisor-Konfigurationsverzeichnis erstellen:

nano /etc/supervisor/conf.d/do-clojure-web.conf

Fügen Sie die folgenden Zeilen hinzu:

[program:do-clojure-web]
command=/usr/bin/java -jar do-clojure-web.jar
directory=/var/www/html/do-clojure-web/app
user=www-data
autostart=true
autorestart=true
startretries=3
redirect_stderr=true
stdout_logfile=/var/log/do-clojure-web.app.log

Speichern und schließen Sie die Datei und starten Sie dann den Supervisor-Dienst neu, um die Änderungen zu übernehmen:

systemctl restart supervisor

Als nächstes aktivieren Sie den Supervisor-Dienst, damit er beim Neustart des Systems startet:

systemctl enable supervisor

Sie können nun den Status des Supervisor-Dienstes mit dem folgenden Befehl überprüfen:

systemctl status supervisor

Sie sollten die folgende Ausgabe erhalten:

? supervisor.service - Supervisor process control system for UNIX
     Loaded: loaded (/lib/systemd/system/supervisor.service; enabled; vendor preset: enabled)
     Active: active (running) since Wed 2020-11-25 10:22:31 UTC; 1min 12s ago
       Docs: http://supervisord.org
   Main PID: 40927 (supervisord)
      Tasks: 28 (limit: 2353)
     Memory: 104.6M
     CGroup: /system.slice/supervisor.service
             ??40927 /usr/bin/python3 /usr/bin/supervisord -n -c /etc/supervisor/supervisord.conf
             ??40946 /usr/bin/java -jar do-clojure-web.jar

Nov 25 10:22:31 ubuntu2004 systemd[1]: Started Supervisor process control system for UNIX.
Nov 25 10:22:31 ubuntu2004 supervisord[40927]: 2020-11-25 10:22:31,603 CRIT Supervisor is running as root.  Privileges were not dropped becaus>
Nov 25 10:22:31 ubuntu2004 supervisord[40927]: 2020-11-25 10:22:31,603 INFO Included extra file "/etc/supervisor/conf.d/do-clojure-web.conf" d>
Nov 25 10:22:31 ubuntu2004 supervisord[40927]: 2020-11-25 10:22:31,608 INFO RPC interface 'supervisor' initialized
Nov 25 10:22:31 ubuntu2004 supervisord[40927]: 2020-11-25 10:22:31,608 CRIT Server 'unix_http_server' running without any HTTP authentication >
Nov 25 10:22:31 ubuntu2004 supervisord[40927]: 2020-11-25 10:22:31,609 INFO supervisord started with pid 40927
Nov 25 10:22:32 ubuntu2004 supervisord[40927]: 2020-11-25 10:22:32,612 INFO spawned: 'do-clojure-web' with pid 40946
Nov 25 10:22:33 ubuntu2004 supervisord[40927]: 2020-11-25 10:22:33,615 INFO success: do-clojure-web entered RUNNING state, process has stayed >

Zu diesem Zeitpunkt wird der Supervisor-Dienst gestartet und Ihre Anwendung lauscht auf Port 5000. Sie können dies mit dem folgenden Befehl überprüfen:

ss -antpl | grep 5000

Sie sollten die folgende Ausgabe erhalten:

LISTEN   0        50          [::ffff:127.0.0.1]:5000                  *:*       users:(("java",pid=40946,fd=7)) 

Wenn Sie fertig sind, können Sie mit dem nächsten Schritt fortfahren.

Konfigurieren Sie Nginx für die Clojure-Anwendung

Als nächstes müssen Sie Nginx als Reverse-Proxy konfigurieren, um die Clojure-Anwendung zu bedienen. Erstellen Sie zunächst eine Nginx-Konfigurationsdatei für den virtuellen Host mit dem folgenden Befehl:

nano /etc/nginx/sites-available/clojure.conf

Fügen Sie die folgenden Zeilen hinzu:

upstream http_backend {
    server 127.0.0.1:5000;
    keepalive 32;
}
server {
        listen 80;
        root /var/www/html;
        index index.html index.htm index.nginx-debian.html;

        server_name clojure.example.com;

    location / {
        proxy_pass http://http_backend;

        proxy_http_version 1.1;
        proxy_set_header Connection "";

        proxy_set_header X-Forwarded-For $proxy_add_x_forwarded_for;
        proxy_set_header Host $http_host;

        access_log /var/log/do-clojure-web.access.log;
        error_log /var/log/do-clojure-web.error.log;
    }
}

Speichern und schließen Sie die Datei, wenn Sie fertig sind. Aktivieren Sie dann den virtuellen Nginx-Host mit dem folgenden Befehl:

ln -s /etc/nginx/sites-available/clojure.conf /etc/nginx/sites-enabled/

Überprüfen Sie dann Nginx auf Syntaxfehler mit dem folgenden Befehl:

nginx -t

Sie sollten die folgende Ausgabe erhalten:

nginx: the configuration file /etc/nginx/nginx.conf syntax is ok
nginx: configuration file /etc/nginx/nginx.conf test is successful

Starten Sie schließlich den Nginx-Dienst neu, um die Änderungen zu übernehmen:

systemctl restart nginx

Sobald Sie fertig sind, können Sie mit dem Zugriff auf die Anwendung Clojure fortfahren.

Zugriff auf die Clojure-Anwendung

Öffnen Sie nun Ihren Webbrowser und greifen Sie über die URL http://clojure.example.com auf die Clojure-Anwendung zu. Auf dem folgenden Bildschirm sollten Sie das Dashboard der Clojure-Anwendung sehen:

Zugang Clojure-Anwendung

Klicken Sie auf die Schaltfläche Add a Location. Sie sollten den folgenden Bildschirm sehen: Klicken Sie auf die Schaltfläche Add a Location:

Standort hinzufügen

Geben Sie Ihre gewünschten Werte ein und klicken Sie auf die Schaltfläche „Ort eingeben“. Sie sollten den folgenden Bildschirm sehen: Geben Sie Ihre gewünschten Werte ein und klicken Sie auf die Schaltfläche Ort ein:

CRUD

Klicken Sie nun auf die Schaltfläche Alle Standorte anzeigen. Auf dem folgenden Bildschirm sollten Sie Ihren hinzugefügten Standort sehen:

Ergebnis

Schlussfolgerung

Herzlichen Glückwunsch! Sie haben die Clojure-Anwendung erfolgreich mit Nginx als Reverse-Proxy auf dem Ubuntu 20.04-Server eingesetzt. Sie können nun versuchen, Ihre benutzerdefinierte Anwendung mit Clojure zu implementieren.

Das könnte dich auch interessieren …