Wie man einen iPod von einem Linux Desktop aus mit Songbird 0.3 verwaltet

Version 1.0
Author: Falko Timme


Diese Anleitung veranschaulicht, wie man einen iPod auf einem Linux System mit Songbird 0.3 verwendet. Sie beinhaltet das Hochladen von MP3 Dateien von Deinem Desktop auf Deinen iPod, das Runterladen von MP3 Dateien von Deinem iPod auf Deinen Desktop und das Löschen von Dateien auf Deinem iPod. Normalerweise braucht man dafür Apples Software iTunes, aber iTunes ist für Linux nicht verfügbar. Glücklicherweise gibt es Linux Alternativen wie Songbird, die dieser Aufgabe gewachsen sind.

Ich übernehme keine Garantie, dass dies auch bei Dir funktionieren wird!

1 Vorbemerkung

Ich habe dies mit einem alten iPod nano (fünfte Generation) auf einem Ubuntu 7.10 Desktop ausprobiert, auf dem ich Songbird 0.3 wie folgt installiert habe: Installation von Songbird 0.3 Developer Pre-Release Auf Ubuntu 7.10 (Gutsy Gibbon). Die Nutzung von Songbird ist die gleiche, das hängt nicht von der Distribution ab.

An dieser Stelle soll angemerkt werden, dass dies wohlmöglich nicht mit der neusten iPod-Generation funktionieren wird da diese Generation entwickelt worden ist um nur mit Mac OS und Windows zu arbeiten...

2 Überprüfe ob der iPod von Songbird unterstützt wird

Eine iPod Unterstützung ist bei Songbird nicht eingebaut, sondern in Form eines add-ons verfügbar. Wenn Du Songbird erstmalig startest, kannst Du auswählen, dass Du das iPod add-on automatisch runter lädst und installierst (dies ist die Standardeinstellung). Überprüfe, ob es installiert ist, indem Du in Songbird auf Tools > Add-Ons... gehst:


Wenn das iPod add-on installiert und aktiviert ist, siehst Du es in der Liste der installierten Extensions; wenn Du es nicht siehst, klicke auf den Get Extensions Link unter dem Extensions Fenster:


Du bekommst eine Liste von allen verfügbaren Songbird add-ons; wähle das iPod Device Support add-on und installiere es:

3 Nutze Deinen iPod mit Songbird

Da Du nun weißt, dass die iPod Unterstützung in Deinem Songbird aktiviert ist, kannst Du Deinen iPod anstecken. Ein paar Sekunden später solltest Du einen Eintrag für Deinen iPod im Baummenü auf der linken Seite sehen. Klicke auf diesen Eintrag und Du siehst den Inhalt Deines iPods im Hauptfenster (mein Test-iPod ist in diesem Beispiel leer):


Um ein Lied auf Deinen iPod zu laden, gehe zur Music Library, wähle ein Lied (wenn Du mehrere Musik-Dateien verschieben möchtest, halte die STRG-Taste gedrückt und klicke auf die gewünschten Dateien um sie zu markieren; um alle Dateien zu markieren, drücke STRG-a) ...


... und ziehe sie rüber zu Deinem iPod:


Um Lieder von Deinem iPod in die Music Library zu kopieren, mache den ganzen Spaß anders herum.

Um ein Lied vom iPod zu löschen, markiere das Lied ...


... klicke mit der rechten Mouse-Taste darauf und wähle Remove:


Ganz einfach, oder?

Eine Notiz bezüglich Playlists: Obwohl Songbird Playlisten unterstützt, konnte ich Songbird nicht dazu bringen, eine Playlist auf meinem iPod zu speichern. Ich weiß nicht, ob ich etwas falsch gemacht habe oder es ein Fehler ist; vielleicht ist die Funktion noch nicht ganz implementiert, da Songbird 0.3 nur eine Vorabversion ist.

Eine wichtige Sache, die Du tun musst, bevor Du Deinen iPod vom Linux System entfernst: Du musst ihn deaktivieren (sonst könnten die Dateien auf Deinem iPod in Mitleidenschaft gezogen werden). Um dies zu tun, klicke mit der rechten Mouse-Taste auf das iPod-Symbol auf Deinem Desktop und wähle die entsprechende Option aus (soetwas wie Unmount oder Eject):


Das iPod-Symbol sollte nun verschwunden sein. Nun kannst Du Deinen iPod vom Linux System entfernen:

4 Links

0 Kommentar(e)

Zum Posten von Kommentaren bitte