Wikipedia: Anonyme Autoren wieder für neue Artikel zugelassen

Die freie Online-Enzyklopädie Wikipedia lockert die Regeln für nicht angemeldete Autoren: Ab nächster Woche dürfen auch anonyme Autoren in der englischen Wikipedia-Ausgabe wieder neue Artikel schreiben und anlegen - zwei Jahre lang war es ihnen nur erlaubt bestehende Artikel zu verändern. Der Hintergrund: Mit der Beschränkung für anonyme Autoren reagierte der Wikipedia-Gründer Jimmy Wales im Dezember 2005 auf den ersten großen Wikipedia-Skandal. Damals wurde der US-Journalist John Seigenthaler per Wikipedia fälschlicherweise bezichtigt, an der Ermordung von US-Präsident John F. Kennedy beteiligt gewesen zu sein. Die Lockerung der Regeln erfolgt jedoch nun auf Bewährung: Sollte der Vandalismus wieder zunehmen, werde die Sperre wieder aktiviert, meldet Heise.de.

0 Kommentar(e)

Zum Posten von Kommentaren bitte