Wind River und Intel wollen gemeinsam ein Infotainmentsystem fürs Auto entwickeln

Der Embedded-Spezialist Wind River will gemeinsam mit Intel ein Infotainment-System für Autos auf Linux-Basis entwickeln. Intels stromsparender Atom-Prozessor soll als Systemgrundlage dienen. Mit der für Herbst 2008 geplanten Wind River Linux Platform for Infotainment will Wind River das Betriebssystem liefern. Daneben soll auch Technik anderer Hersteller eingesetzt werden, z.B.: Bluetooth-Unterstützung von Parrot, eine Spracherkennung von Nuance und Corels LinDVD zur DVD-Wiedergabe. Das geplante System soll u.a. mit iPods zusammenarbeiten können und 3D-Grafik für z.B. Navigationsdienste unterstützen. Außerdem soll das Infotainmentsystem mit einer schnellen Startzeit, einem geringen Energiebedarf und der Unterstützung für die gängigen Multimediaformate aufwarten. Über CAN-Bus soll die Kommunikation mit dem Fahrzeug erfolgen. Auch soll der MOST-Bus zur Audio- und Sprachübertragung unterstützt werden. Intels Moblin-Initiative, die an einer verbesserten Linux-Unterstützung für mobile Geräte arbeitet, soll das Projekt koordinieren. Auf der Projektseite kann bereits u.a. eine Übersicht der Softwarearchitektur eingesehen werden.

0 Kommentar(e)

Zum Posten von Kommentaren bitte

Kommentare

Von: howtoforge