Wine 1.0 ist da

Nach 15jähriger Entwicklungszeit ist Wine 1.0 jetzt fertig. Mit dem Software-Paket lassen sich Windows-Programme unter Linux installieren und verwenden. Dabei emuliert die Software nicht das Betriebssystem von Windows, sondern fängt die API-Aufrufe eines Programms ab und übersetzt diese in ihre Linux-Äquivalente. Wine unterstützt Direct3D und diverse Kopierschutzmechanismen, so dass auch Spiele unter Wine laufen. Zu den unterstützten Anwendungen gehören neben MS Office auch Photoshop CS2, sowie die Spiele Guild Wars, Half-Life 2 und War of Warcraft. Probleme bereitet u.a. der Windows Media Player, der sich zwar einrichten läßt, aber die Microsoft-Formate nicht abspielt. In einer Applikationsdatenbank wird festgehalten, wie kompatibel Anwendungen mit der freien API-Implementierung sind. Zeitgleich mit Wine veröffentlicht Codeweavers Version 7 seines Wine-basierten CrossOver für Linux und Mac OS X, dass jetzt auch Outlook 2003 und den Internet Explorer 6 deutlich besser unterstützt. Von Wine 1.0 steht der Quelltext zum Download bereit. Bald sollen auch die ersten Binärpakete folgen, (via golem.de).

0 Kommentar(e)

Zum Posten von Kommentaren bitte

Kommentare

Von: howtoforge