X.org-Server: Version 1.8.0 erschienen

Das X.org-Projekt hat Version 1.8.0 des X.org-Servers veröffentlicht. Die Entwickler des freien X11-Server haben sich an andere Linux-Projekte angepasst und von der HAL-Implementierung auf Udev umgestellt. Dennoch soll Hot-Plugging möglich sein. Auch die Konfiguration des X11-Servers haben die Entwickler angepasst. Neben der zentralen Konfigurationsdatei xorg.conf gibt es jetzt einzelne Konfigurationsdateien für Hardwarekomponenten wie Grafikkarte, Monitor, Tastatur und Maus. Dank überarbeiteter Direct Rendering Infrastructure (DRI2) unterstützt X.org 1.8.0 auch die ab Gnome 3.0 verwendete Gnome-Shell. Der Quellcode von Version 1.8.0 ist bereits auf der Projektseite verfügbar. Fedora 13 (Mai 2010) und OpenSuse 11.3 (Juli 2010) sollen mit der neuen Version ausgeliefert werden, Ubuntu 10.04 LTS wird noch mit dem Vorgänger X.org 1.7 erscheinen.

0 Kommentar(e)

Zum Posten von Kommentaren bitte