Apache2 "killt" sich bei weiterem vhost

Dieses Thema im Forum "Installation und Konfiguration" wurde erstellt von neurex, 7. Apr. 2012.

  1. neurex

    neurex Member

    Hallo an alle,

    hab hier ein etwas merkwürdiges Problem. Ich habe insgesamt 5 Webseiten bei verschiedenen Kunden angelegt. Lege ich eine 6te Webseite an hängt sich mein Apache2 mit folgenden Meldungen auf (kein connect auf port 80, ispconfig 3 oberfläche geht nicht, usw.):

    lösche ich diesen vhost dann unter sites-enabled läuft wieder alles reibungsfrei.

    oder aber ich führe ein a2dismod php5 aus dann funktioniert zwar alles was mit php5 zu tun hat nichtmehr aber statische seiten werden ausgegeben.

    bin gerade völlig durch den wind weil ich absolut nicht weiß wo ich hier ansetzen soll. speicher und swap ist genügen vorhanden...
     
  2. Till

    Till Administrator

    Ist das ein vserver?
     
  3. neurex

    neurex Member

    Nein, ist ein roots...

    Das komische an der ganzen Geschichte war auch das top nichts auffälliges zeigte und der Apache schon direkt nach dem Start sich selbst gekillt hat.

    Wobei wir das ganze bevor wir den Server letzten endes neu installiert haben etwas durchgecheckt haben und irgendwie, sobald man die php module deaktiviert hat ging der Apache wieder. Fraglich war uns nur warum das PHP Modul plötzlich seinen Dienst verweigerte.
     
  4. Till

    Till Administrator

    Möglicherweise ein defektes Modul in php oder ein Problem mit einem php binary cache wie apc. Kann man am besten arusfinden indem man alle Dateien aus dem /etc/php5/conf.d/ Verzeichnis woanders hin kopiert und sie dann stück für stück wieder zurück kopiert.
     

Diese Seite empfehlen