ASP mit Debian und Apache

#1
Hallo,
seit einiger Zeit versuche ich eine ASP Seite auf meinem Server zum laufen zu bringen. Das klappt aber nicht so, wie ich mir das vorstelle...

Kennt jemand ein gutes Howto, wie man das am besten macht.? Ich habe das unter anderem mit ModMono versucht...
 

Till

Administrator
#2
Möchtest Du ASP oder ASP.NET zum laufen bringen. Das sind 2 unterschiedliche Sachen und je nachdem benötigst Du andere Erweiterungen für den apache.
 
#3
Sorry, da habe ich mich nicht ganz klar ausgedrückt.
Ich möchte asp.net zum laufen bringen.

Wäre echt klasse, wenn du (oder jemand anderes) mir dabei helfen kann...

Noch als ergänzung. Die Seiten sind mit VB geschrieben. Schön wäre es, wenn das gehen würde. Und wenn das auch noch möglich ist, das auch Seiten mit C# gehen, bin ich total happy... :)
 
Zuletzt bearbeitet:
#5
Guten morgen...

Ich habe jetzt einmal die Anleitung von der Ubuntu-Seite versucht, und leider hat es nicht geklappt.

Wenn ich die entsprechende Default.aspx Datei aufrufen möchte läd er mir die nur runter. Angezeigt wird jedoch nichts...

Hast du noch einen Tipp für mich???
 
#7
# httpd [domain.de] dmn group entry BEGIN.

<IfModule mod_cband.c>
<CBandUser domain.de>
# CBandUserLimit 0Mi
# CBandUserScoreboard /var/www/scoreboards/domain.de
# CBandUserPeriod 4W
# CBandUserPeriodSlice 1W
# CBandUserExceededURL http://admin.hauptdomain.de/errors/bw_exceeded.html
</CBandUser>
</IfModule>


# httpd [{SUB_NAME}] sub entry BEGIN.
# httpd [{SUB_NAME}] sub entry END.

# httpd [domain.de] dmn entry BEGIN.
<VirtualHost 123.123.123.123:80>

<IfModule suexec_module>
SuexecUserGroup vu2113 vu2113
</IfModule>

ServerAdmin webmaster@domain.de
DocumentRoot /var/www/virtual/domain.de/htdocs

ServerName domain.de
ServerAlias www.domain.de domain.de *.domain.de

ErrorLog /var/log/apache2/users/domain.de-error.log
TransferLog /var/log/apache2/users/domain.de-access.log

CustomLog /var/log/apache2/domain.de-traf.log traff
CustomLog /var/log/apache2/domain.de-combined.log combined

Alias /errors /var/www/virtual/domain.de/errors/

RedirectMatch permanent ^/ftp([\/]?) http://admin.hauptdomain.de/ftp/
RedirectMatch permanent ^/pma([\/]?) http://admin.hauptdomain.de/pma/
RedirectMatch permanent ^/webmail([\/]?) http://admin.hauptdomain.de/webmail/

ErrorDocument 401 /errors/401.html
ErrorDocument 403 /errors/403.html
ErrorDocument 404 /errors/404.html
ErrorDocument 500 /errors/500.html
ErrorDocument 503 /errors/503.html

<IfModule mod_cband.c>
CBandUser domain.de
</IfModule>

# httpd awstats support BEGIN.

ProxyRequests Off

<Proxy *>
Order deny,allow
Allow from all
</Proxy>

ProxyPass /stats http://localhost/stats/domain.de
ProxyPassReverse /stats http://localhost/stats/domain.de
# httpd awstats support END.

# httpd dmn entry cgi support BEGIN.
# httpd dmn entry cgi support END.

# httpd dmn entry PHP2 support BEGIN.
<IfModule mod_php4.c>
php_admin_value open_basedir "/var/www/virtual/domain.de/:/var/www/virtual/domain.de/phptmp/:/usr/share/php/"
php_admin_value upload_tmp_dir "/var/www/virtual/domain.de/phptmp/"
php_admin_value session.save_path "/var/www/virtual/domain.de/phptmp/"
php_admin_value sendmail_path '/usr/sbin/sendmail -f vu2113 -t -i'
</IfModule>
<IfModule mod_php5.c>
php_admin_value open_basedir "/var/www/virtual/domain.de/:/var/www/virtual/domain.de/phptmp/:/usr/share/php/"
php_admin_value upload_tmp_dir "/var/www/virtual/domain.de/phptmp/"
php_admin_value session.save_path "/var/www/virtual/domain.de/phptmp/"
php_admin_value sendmail_path '/usr/sbin/sendmail -f vu2113 -t -i'
</IfModule>
<IfModule mod_fastcgi.c>
ScriptAlias /php4/ /var/www/fcgi/domain.de/
ScriptAlias /php5/ /var/www/fcgi/domain.de/
<Directory "/var/www/fcgi/domain.de">
AllowOverride None
Options +ExecCGI -MultiViews -Indexes
Order allow,deny
Allow from all
</Directory>
</IfModule>
# httpd dmn entry PHP2 support END.

<Directory /var/www/virtual/domain.de/htdocs>
# httpd dmn entry PHP support BEGIN.
# httpd dmn entry PHP support END.
Options -Indexes Includes FollowSymLinks MultiViews
AllowOverride All
Order allow,deny
Allow from all
SetHandler mono
DirectoryIndex index.aspx index.html
</Directory>

Include /etc/apache2/ispcp/domain.de.conf

</VirtualHost>
# httpd [domain.de] dmn entry END.

# httpd [domain.de] dmn group entry END.
Das ist die entsprechende Passage aus der Datei. Da ich ISPControl verwende ist das natürlich etwas anders, als bei ISPCP... Aber das ist ja kein Problem...
 

Till

Administrator
#8
Vermutlich haut Dir da die ISPCP Konfiguration irgendwo dazwischen. Am besten fragst Du mal deren Entwickler, wie man Mono für ISPCP einrichtet.
 
#9
Jo, schade... Dann werd ich das dort noch einmal versuchen :)
Aber eigentlich dürfte das doch relativ egal sein, mit welcher Verwaltungsoberfläche man das macht...
 
#11
Ok, ich habe es jetzt einmal mit ISPConfig versucht. Damit müsste das dann ja gehen...

Ich habe das jetzt genauso gemacht, wie das in dem Link in deiner ersten Antwort war.

Dazu habe ich folgendes in die apache Direktiven geschrieben.
MonoApplications default '/:/srv/www/web10/web'
MonoDocumentRootDir '/srv/www/web10/web'
AddHandler mono .aspx .ascx .asax .ashx .config .cs .asmx .axd
(natürlich mit geänderten Pfaden...)

Wenn ich dann die Datei aufrufe erhalte ich einen Error 500 und das hier steht im Error.log.

System.TypeInitializationException: An exception was thrown by the type initializer for Mono.WebServer.ModMonoWorkerRequest

Server stack trace:
at <0x00000> <unknown method>
at Mono.WebServer.ModMonoApplicationHost.ProcessRequest (Int32 reqId, System.String verb, System.String queryString, System.String path, System.String protocol, System.String localA$
at (wrapper remoting-invoke-with-check) Mono.WebServer.ModMonoApplicationHost:processRequest (int,string,string,string,string,string,int,string,int,string,string[],string[])
at (wrapper xdomain-dispatch) Mono.WebServer.ModMonoApplicationHost:processRequest (object,byte[]&,byte[]&,int,string,string,string,string,string,int,string,int,string,string[],stri$

Exception rethrown at [0]:
---> System.Configuration.ConfigurationException: Unrecognized attribute. (/var/www/web1620/web/web.config line 14)
at System.Configuration.ConfigurationData.ThrowException (System.String text, System.Xml.XmlTextReader reader) [0x00000]
at System.Configuration.ConfigurationData.ReadSectionGroup (System.Xml.XmlTextReader reader, System.String configSection) [0x00000]
at System.Configuration.ConfigurationData.ReadSections (System.Xml.XmlTextReader reader, System.String configSection) [0x00000]
at System.Configuration.ConfigurationData.ReadConfigFile (System.Xml.XmlTextReader reader) [0x00000]
at System.Configuration.ConfigurationData.Load (System.String fileName) [0x00000] --- End of inner exception stack trace ---

at (wrapper xdomain-invoke) Mono.WebServer.ModMonoApplicationHost:processRequest (int,string,string,string,string,string,int,string,int,string,string[],string[])
at (wrapper remoting-invoke-with-check) Mono.WebServer.ModMonoApplicationHost:processRequest (int,string,string,string,string,string,int,string,int,string,string[],string[])
at Mono.WebServer.ModMonoWorker.InnerRun (System.Object state) [0x00000]
at Mono.WebServer.ModMonoWorker.Run (System.Object state) [0x00000]
Leider weiß ich net genau, was dieser Fehler sagt und was ich damit machen muss...
 

Till

Administrator
#12
Ok, das sieht doch schonmal recht gut aus, da mono richtig aufgerufen wird. Die Fehlermeldung besagtm dass Du in der Datei:

/var/www/web1620/web/web.config

and Zeile 14 etwas stehen hast, dass er nicht kennt.
 

Till

Administrator
#14
Ich bin kein .net Programmierer, daher bin ich da auch etwas überfragt. Möglicherweise ist das ein Bestandteil von .NET, der in mono so noch nicht implementiert ist. Ich würde da einfach mal in einem mono Forum oder auf einer Mailingliste nachfragen.
 
#15
Joa, ich bevorzuge auch eher php :)
Aber was tut man net alles für seine freunde und kunden...

Dann werd ich das mal versuchen oder den jenigen an einen .net hoster verweisen
 

Werbung