Backup-MX über grafische Oberfläche von ISPConfig?

#1
Hallo,
wir migrieren gerade von einem relativ alten ISPConfig 3 (wurde nie geupdatet) auf ein frisch installiertes, neues System - ebenfalls mit ISPConfig 3.
Damals hatten wir für eine Domäne einen Backup-MX eingerichtet; d.h. auf dem alten system händisch in den config-Dateien Einstellungen getroffen, dass eMails für die Domain xyz.de entgegengenommen werden und der Server versucht, diese dem primären eMail-Server für xyz.de zuzustellen.
Ist der primary MX nicht erreichbar, cached der backup MX die Mails für ein paar Tage zwischen.

Lässt sich dieses Verhalten mit der aktuellen ISPConfig-Version ggf. im Webinterface "elegant" umsetzen? Könnte man z.B. ein eMail-Routingeintrag für xyz.de an den primary MX erstellen? Ich weiß leider nicht, ob der Server die eMail dann zwischenspeichert, wenn der Zielserver vom eMail-Routing nicht erreichbar ist.

Vielen lieben Dank!
 
#2
Ein Backup-MX sammelt die Mails, bis der eigentliche MX wieder erreichbar ist und schickt die Mails dann weiter. Dafür braucht man kein besonderen routing-Einträge. Die sind dafür gedacht, Emails ja nach Absender / Empfänger an einen bestimmten Server zu schicken.

Du brauchst im Prinzip nur relay_domains und relay_recipeint_maps. oder auch nur relay_domains, wenn Du auf dem Backup-MX nicht die existenz einer Email-Adresse verfizieren willst. Ich empfehle für sowas grundsätzlich den verify-service von postfix (man 8 verify). Das erfordert aber, dass entweder die Datenbank groß genug ist oder dass der MX erreichbar ist. Ein paar Tage lässt sich das aber über den Cache abdecken.
 
#3
Hallo,
vielen Dank für deine Antwort - ging aber etwas an der Frage vorbei. Wie/ob man das in manuell in den Postfix-Configdateien einrichten kann, weiß ich ja. Die Frage war eher, ob ich das mittlerweile über die ISPConfig-Oberfläche abdecken kann?
Erfahrungsgemäß erinnert sich in 1 Jahr keiner mehr daran, dass da händisch in den Configs Einstellungen getroffen wurden - wäre es im Webinterface ersichtlich - auch, sofern es eben die Möglichkeit dafür gibt - würde ich diesen "ordentlichen" Weg vorziehen.
 

Till

Administrator
#4
an sich sollte es ausreichen einen transport vom backup mx auf den master server in ispconfig anzulegen und dann die adressen unter relay recipients einfügen.
 

Werbung