Backup & Update verständnis frage

#1
Hallo

Backup: ich möchte (muss) ein Backup erstellen, in der Anleitung für die backup steht: Mit Klicken auf "Backup erstellen" wird ohne weitere Nachfrage ein Backup der ISPConfig-Datenbank erstellt, vermutlich war das früher so, ich habe im Backup:
Code:
[B]System-Datenbank[/B]
[B]O[/B] Download  O FTP
FTP-Server:
Verzeichnis:
Username:
Passwort:
Backup starten
was kann ich oder sollte ich hier tun und wo legt das verzeichnis dann an, kann ich auch ein Verzeichnis selbst wählen: z.B. backup11.08 !

Update: ich habe noch 2.23 wenn ich auf die 2.27 gehe dann erkennt ISPConfig das ich eine ältere version habe, aber: muss ich die ganze 2.27 laden oder gibt es eine Update version (also eine kleinere).

Währe dankbar für Hilfe da ich am laufenden server nicht einfach ausprobieren kann!

Gruss
 

Till

Administrator
#2
Die Backup Funktion sichert nur die ISPConfig Datenbank. Wenn Du ein vollständiges Backup brauchst würde ich Dir raten einen Cronjob anzulegen und die wichtigsten Verzeichnisse zu sichern, also /var/lib/mysql, /etc/ und /var/www (oder wo Du Dein web root hast).

Update: ich habe noch 2.23 wenn ich auf die 2.27 gehe dann erkennt ISPConfig das ich eine ältere version habe, aber: muss ich die ganze 2.27 laden oder gibt es eine Update version (also eine kleinere).
Es gibt keine speziellen Update Versionen. Eifach die 2.2.27 runterladen und setup ausführen.
 
#3
Für meine regelmäßigen DB-Backups verwende ich ein kleines Shellskript als Systemuser Root (DeinDBRootPW durch das richtige Passwort ersetzen ;) ):
Code:
#!/bin/bash
echo "Alle MySQL-Datenbanken sichern:"
# Bereinigte Liste der Datenbanken erzeugen
# "geheim" ist das MySQL-Rootpasswort:
DBASELIST=`mktemp`
mysqlshow -pDeinDBRootPW | awk '{print $2}' | grep -v Databases | sort >$DBASELIST
# Wohin sollen die ganzen Backups geschrieben werden?
cd /var/clients/mysql_backups
mkdir -p `date +%Y%m%W`
cd `date +%Y%m%W`
for x in `cat $DBASELIST`; do 
    echo "Datenbank: $x sichern"; 
    mysqldump --opt -pDeinDBRootPW $x >$x.sql;
done;
echo "Alte .gz-Dateien loeschen:"
rm *.gz
echo "Dateien zippen:"
gzip *
Dieses exportiert mir alle vorhandenen Datenbanken und speichert sie in einzelnen gz files am angegebenen Pfad.
Wenn ich dann in der Nacht meine Sicherung auf den FTP-Server mit Tartarus laufen lasse (siehe HetznerWiki - Backup) sind so die SQL-Daten auf jeden Fall mitgesichert
 

Werbung

Top