Backup Verzeichnis?

wlbi

New Member
#1
Hallo,
wenn ich mich als Admin anmelde und dann auf "Einstellungen" -> "Resync" und dort verschiedene Dinge auswähle, erscheint eine schöne grüne Liste Resynced...
Aber wo wurde das Backup dann gemacht?
In /var/backup/ und /root/ finde ich keine aktuellen Einträge
Wo sollte ich denn sonst noch suchen? :(
Gruß Alex
 

wlbi

New Member
#3
ok, laut meinen Linux Verständnis:
In /etc sind die ganzen Konfigurationen des Systems. Da finde ich aber keinen Eintrag mit resync oder resync oder sonst was ich mit einem backup in Verbindung bringen könnte. Wo werden also die Konfigurationen geschrieben?
In der crontab finde ich den Eintrag: /usr/local/ispconfig/server/server.sh
Aber in dieser Datei kann ich auch nichts mit einem Backup in Verbindung bringen.
Wenn ich das Rsync Wiki anschaue:
http://wiki.ubuntuusers.de/Skripte/Backup_mit_RSYNC
Dann finde ich Beispiele die in /root/ gespeichert werden, aber dort finde ich auch keine Einträge die von ISPconfig kommen könnten.
Bin irgend wie ratlos, wie das mit dem Backup und den Einstellungen in Verbindung mit ISPConfig funktionieren soll.
 
Zuletzt bearbeitet:

Till

Administrator
#4
Du verwechselst das Programm "Rsync" mit dem dem Wort "Resync" welches für erneutes synchronistaion steht. Ein Resync von etwas hat nichts mit einem backup zu tun.
 

wlbi

New Member
#5
ok verstanden. Dann habe ich da extrem was verwechselt...
Resync speichert irgend wo alle aktuellen Einstellungen und Konfigurationen von ISPConfig, so dass man einen weiteren Server mit den genau gleichen ISPConfig Einstellungen erstellen kann.
Die Dienste selbst werden aber nicht gesichert.
www, mySQL, email...
Um eine Sicherung von /var/www zu erhalten muss ich mir also selber was basteln. Das wird von ISPConfig nicht unterstützt.
 
#7
Eine einfache Möglichkeit Backups zu holen wäre zB folgender Cron auf dem BACKUPServer:

Code:
30 3 * * *  rsync -e "ssh -p 22“ -azv root@ispcopnfigserver:/ --progress --delete --exclude=/proc --exclude=/tmp --exclude=/dev --exclude=/sys -- /BACKUP/servername
Holen finde ich übrigens sinnvoller, denn wenn man die Sicherungen auf den Backupserver schiebt, sind idR SSH Keys auf dem Mainserver vorhanden und es ist bei einer Kompromittierung immer davon auszugehen, das evtl auch der Backupserver sein Fett wegbekommen hat.

Gruß Sven
 

Werbung