Benutzer löschen über SOAP API klappt nicht

#1
Hallo,

ich lösche über die Soap API einen kompletten Benutzer inkl. seinem Web, seiner Datenbank und DB-Benutzer.
Laut Control Panel sind alle Einträge weg. Aber auch nach einer Wartezeit ist alles auf dem Server noch da. Datenbank, Benutzer sowei Web Folder.

LG
 
#2
Jetzt hatte ich versucht, die WEB Verzeichnisse händisch zu löschen, denn im ISPConfig sind sie ja bereits raus, jetzt bekomm ich trotz Root tatsächlich "Operation not allowed"???

Etz versteh ich gar nix mehr. Selbst ein chown auf Root klappt nicht mehr.
z.B. schreibt er, dass in clientXX/webXX/ssl nicht gelöscht werden kann. Der Ordner steht aber eigentlich auf root:root?
 
#4
LSATTR liefert ----i--------e--
CHATTR -i -R klappt dann ist i weg.
CHATTR -e -R bring dass das Zurücksetzen des Kennzeichens für Erweiterung nicht unterstützt wird.
 
#5
Eeeeh. Mir fällt da grad ein. Der Server ging nach dem Perfect Server Tutorial.
Werden da die Ordner nicht gemounted??? Die hängen ja dann noch fest im System??? Ohje was mach ich da?
 

Till

Administrator
#8
Klar, denn wenn nichts gelöscht wird (außer den einträgen in der DB) wie im Bugtracker beschrieben da die Funktion vergißt die Änderungen ins Datalog zu schreiben dann muss ja alles noch da sein, außer halt den Einträgen in der DB.
 
#9
Okay. Sticky-Bit zurücksetzen, Ordner löschen, VHost disablen und entfernen und Eintrag aus der Fstab raus.
Scheint soweit wieder alles in Ordnung.
Danke
 

Werbung

Top