[BUG?] Server Monitoring / Systemstatus

Dieses Thema im Forum "Entwicklerforum" wurde erstellt von Simone-Alicia, 9. Mai 2016.

  1. Simone-Alicia

    Simone-Alicia Member

    Hallo,
    hatte heute das Problem, dass ein Server ausgefallen war, also komplett nicht mehr erreichbar war (ping lost).
    Trotzdem wurde der Server in der Überwachung -> Systemstatus / Übersicht als "Grün" angezeigt. :confused: ???

    Das kann doch nicht sein, oder?

    Liebe Grüße
    Simone
     
  2. florian030

    florian030 Member

    Das ist kein Live-Monitoring - der Slave schreibt seinen Status in die Datenbank des Masters, solange er den Master auch erreichen kann. Du bekommst aber Datum und Zeit mit angezeigt. Und wenn das nicht aktuell ist, stimmt etwas nicht.
     
  3. Simone-Alicia

    Simone-Alicia Member

    Hi,
    also bei mir steht in der Systemstatus-Übersicht kein Timestamp. Ich finde es sehr gefährlich das dort anhand der grünen Markeirung suggeriert wird, dass scheinbar alles in Ordnung ist. Es sollte doch kein Problem darstellen, entweder einen Ping -c3 der in jedem Mastercronjob ausgeführt wird auszuwerten. oder alternativ, was noch einfacher sein müsste, wenn der letzte Timestamp älter als 5 min, dann ROT.

    Liebe Grüße
    Simone
     
  4. florian030

    florian030 Member

    Stimmt, in der Übersicht steht keine Zeit. Wenn nach x Minuten automatisch etwas auf rot gesetzt wird, bedeutet das im Zweifel aber nicht, dass der andere Server down ist. Es kann schlicht sein, dass es zwischen zwei Servern Verbindungsprobleme gibt. Klar kann man ein ping absetzen. Das setzt aber voraus, dass auch immer der andere Server auf ein ping antwortet. Ich kennen genügend Setups, bei denen Du nihct jeden Server anpingen kannst. Ich denke auch nicht, dass ISPConfig eine Monitoring-Lösung ist, sondern bestenfalls rudimentäre Informationen zur Verfügung stellt.
    Nimm lieber eine normale Monitoring-Lösung wie nagios, munin oder check_mk. Das spart - so ganz nebenbei - auch noch den Login im Interface, um den Status zu sehen.
     
  5. Simone-Alicia

    Simone-Alicia Member

    Hi,
    ich kann deine Argumentation durchaus nachvollziehen, und es ist sicherlich richtig, dass es zu falschen Fehlmeldungen kommen kann. Aber ich finde an dieser Stelle ist es sinnvoller evtl. eine Warnung zu viel zu bekommen, als zu wenig. Also ich persönlich hätte es lieber, eine Fehlermeldung zu sehen, die sich als unwahr herausstellt (bzw. soooo unwahr kann sie ja egal in welchem Fall nicht sein, denn sonst wäre sie nicht da), als suggeriert zu bekommen, das alles "im grünen" ist, aber in Wirklichkeit ist der Server garnicht erreichbar. Welches Szenario ist nun sinnvoller? Ja mag sein, das ISPConfig keine Monitoring-Lösung ist, aber dann sollte es diese Systemstatus-Übersicht erst garnicht geben ;) Wie sagt man so schön (ohne das Werk der Entwickler schlecht machen zu wollen), so sieht es aus wie gewollt und nicht gekonnt ;)

    Liebe Grüße
    Simone
     

Diese Seite empfehlen