Dateien des Apache-Users löschen

Dieses Thema im Forum "Installation und Konfiguration" wurde erstellt von sapro, 25. Juni 2010.

  1. sapro

    sapro New Member

    Hallo zusammen,

    wenn ich bei einer Web-Domain "Mod-PHP" wähle, werden die Dateien, die per CMS (z.B. Drupal oder Joomla) erstellt werden unter dem User:Group "apache:apache" angelegt. Die Rechte stehen dann auf 664. Obwohl die erstellten Kunden - also die clientsXX auch in der Gruppe "apache" sind, können diese von der Shell aus die Dateien nicht löschen. Gibt es eine Einstellung in ISP, damit das zuverlässig geht oder geht nur der Weg PHP auf "SuPHP" um zu stellen?
     
  2. Till

    Till Administrator

    Du musst enteweder fcgi-php + suexec oder cgi-php + suexec oder aber suphp nehmen. Es ist je gerade die Eigenheit von mod_php, das es unter dem apache user und nicht unter dem user des Webs läuft. Daher setzt man mod_php auch nur ein, wenn die verwendete PHP Applikation selbst keine Dateien löscht oder schreibt.
     
  3. sapro

    sapro New Member

    Danke Till, habe jetzt alles auf SuPHP umgestellt.

    Eine Info am Rande. Nach der Umstellung ging bei mir der Webmailer Squirrelmail nicht mehr, meldet immer das die Session abgelaufen wäre.

    Das Problem war, dass in /var/lib/php das Verzeichnis "session" nur Schreibrechte für den User apache hatte, die einzelnen Accounts aber nur in der Gruppe des apache sind. Nach Anpassung der Rechte konnten die Session-Files erstellt werden und alles läuft wie es soll.
     

Diese Seite empfehlen