Dienste neu konfigurieren bei stabilem System

#1
Hallo,

können ernsthafte Probleme auftreten wenn ich beim ispconfig update die Dienste neu konfigurieren lasse?
Ich habe den cluster jetzt zuverlässig am laufen und schon ca. 60 domains auf den 4 Servern eingerichtet.
Ich möchte auf keinen Fall irgentwelche Downtime riskieren.

danke
 

Till

Administrator
#2
Das hängt davon ab, ob Du irgendwas manuell geändert hast. Ich lasse bei mir die Dienste immer neu konfigurieren und hatte noch nie ein problem damit. Ob eine Neukonfiguration notwendig ist, hängt davon ab ob Deine aktuelle Konfiguration mit der neuen ISPCOnfig Version kompatibel ist. Es kann also durchaus auch sein dass das system nicht mehr funktioniert weil Du die Dienste nicht neu konfigurierst. Beim Update von 3.0.3.2 zu 3.0.3.3 hat sich aber nichts an der Konfiguration geändert, Du kannst also auf das Neukonfigureiren der Diense verzichten. Bei Major Updates, also von 3.0.2.x auf 3.0.3.x sollte man die Dienste abber immer neu Konfigurieren, andernfalls werden neue Features nicht korrekt funktionieren.
 
#3
Gibts denn irgend eine Möglichkeit dabei bestehende Einträge in den Config-Files drin zu lassen, z. B. Postfix - Blacklisten, Postgrey usw.
 

Till

Administrator
#4
Das macht ispconfig ja soweit es geht, es werden ja nicht die ganzen config files überschrieben. Wenn es sich aber um einen eintrag handelt den ispconfig selbst konfiguriert, dann wird dieser natürlich überschrieben.
 
#5
puuh, ich steh gerade wieder vor dieser Frage.
Allein auf dem Mailserver sind ca. 100 Domains und mein Webserver hat noc mehr, und es läuft ja alles stabil.
Ich habe auch viel optimiert gerade am Mailserver aber auch am Webserver mit suexec und diversen apache/php optimierungen.
Aber ich brauche das update für meinen neuen webserver...


ICh habe das update auf meinem backup-mx mal gemacht, und postfix war danach schon extrem anders konfiguriert laut diff
 
Zuletzt bearbeitet:

Till

Administrator
#6
Du kannst das konfigurieren auch auslassen, kann halt nur sein dass der Server danach nicht mehr läuft oder aber neue Funktionen nicht gehen, da ISPConfig die geänderte Konfiguration benötigt.

Dann müsstest Du halt alle Deine Konfigurationsdateien mit den ispconfig Templates manuell vergelichen und Deine Dateien entsprechend anpassen.
 
#7
Hallo,

ich mache die updates gerade und passe dann meine änderungen wieder an:
beim 2. Server habe ich folgende Meldung:

Code:
This application will update ISPConfig 3 on your server.
MySQL master server hostname [xxx.xxx.xx.xx]: 

MySQL master server root username [root]: 

MySQL master server root password []: 

MySQL master server database name [dbispconfig]: 

Starting incremental database update.
Loading SQL patch file: /root/ADMINS/PACKAGES/ispconfig3_install/install/sql/incremental/upd_0002.sql
ERROR 1060 (42S21) at line 1: Duplicate column name 'package_remote_functions'
ERROR 1060 (42S21) at line 2: Duplicate column name 'customer_no'
Loading SQL patch file: /root/ADMINS/PACKAGES/ispconfig3_install/install/sql/incremental/upd_0003.sql
Loading SQL patch file: /root/ADMINS/PACKAGES/ispconfig3_install/install/sql/incremental/upd_0004.sql
Reconfigure Permissions in master database? (yes,no) [no]:
kommt das jetzt bei jedem anderen Server auch?
 

Till

Administrator
#8
Die Fehler sind nicht weiter schlimm. Möglicherweise hattest Du mal eine SVN Version installiert und kein tar.gz oder aber es wurdeen Felder mit diesen namen manuell in der DB hinzugefügt.
 

Werbung

Top