Document Root bei Umleitung der Hauptdomain

Dieses Thema im Forum "Installation und Konfiguration" wurde erstellt von Ringelnatz, 11. Mai 2013.

  1. Ringelnatz

    Ringelnatz New Member

    Hallo,

    das Problem was ich im Moment habe ist recht kompliziert zu beschreiben, ich versuchs einfach mal:

    Wenn ich Domain einem Account hinzufüge, lasse ich diese in ein Unterverzeichnis umleiten, nicht in das Hauptverzeichnis des Accounts. Also domain.de zeigt nicht auf /web/ sonder auf /web/content/.
    Jetzt habe ich das Problem dass dieser Pfad nicht als Document Root eingetragen wird, sodass folgender Code
    PHP:
    define('WEBPATH'substr($_SERVER['SCRIPT_NAME'], ,strrpos($_SERVER['SCRIPT_NAME'], "/")));
    "/content" zurückgibt. Daraufhin lauten die URLs von Links auf meiner Seite irgendwann domain.de/content. Sowohl das als auch domain.de funktionieren, jedoch finde ich das extrem stören und würde gerne den Document Root auf /content legen. Geht das?

    Ringelnatz
     
  2. Till

    Till Administrator

    Das document root einer webseite ist immer der web ordner und nicht ein unterordner. Ich würde n deiner stelle niht uf inen ordner content weiterleiten, das ist so nicht vorgesehen und eie du siehst hast du nur problme dadurch.
     
  3. Ringelnatz

    Ringelnatz New Member

    Hallo,

    ich finde es praktisch, nicht den Hauptordner für die Domain zu nutzen. Ich versuche dies mal zu erläutern:
    Wäre meine Verzeichnisstruktur wie folgt:
    /index.php - Für domain.de
    /subdomain/index.php - Für subdomain.domain.de
    ...könnte ich ja per domain.de/subdomain auf den Ordner zugreifen, der für die Subdomain gedacht war. Daher bevorzuge ich folgendes:
    /content/index.php - Für domain.de
    /subdomain/index.php - Für subdomain.domain.de
    Dieses Verfahren habe ich unter Verwendung von Confixx und Froxlor problemlos anwenden können, seit ich ISPConfig nutze wird halt z.B. bei $_SERVER["PHP_SELF"] der Ordner content mit einbezogen. Das muss doch anders lösbar sein?
     
  4. Till

    Till Administrator

    Wenn eine subdomain ein eignes verzeichnis haben soll, dann legt man dafür in ispconfig einfach eine neue webseite an. Die subdomain funktion ist nur für den fall gedacht dass eine subdomain auf das web root verweisen soll und ie zuordnung über ein installiertes cms erfolgt. Für alle anderen fälle legt man in ispconfig eine neue webseite an, steht o auch im handbuch und dann stimmt php_self auch.
     
  5. Ringelnatz

    Ringelnatz New Member

    Dann ist ISPConfig aber als Hostingpanel unbrauchbar, da der Kunde ja eine xbeliebige Domain für eine Subdomain benutzten könnte. Außerdem würde mich da stören dass ich mehrere FTP-Accounts brauche.
     
  6. Till

    Till Administrator

    Nein, kann er nicht. Siehe domain limits. Das mit einem separaten ftp account ist richtig und so beabsichtigt. Wer heutzutage bei den häufigen web script attacken noch mehr als eine website in einen vhost mit den selben rechten legen will dem ist wohl nicht zu helfen ;)

    Wenn du nur eine hobby seite und keine kunden auf dem server hast, kann ich verstehen dass Dir sicherheit egal ist aber solltest du professionelles Hosting machen wollen, dann solltest Du auch über Sicherheitsaspekte nachdenken und dazu gehört es numal webseiten schon auf linux systemebene über verschiedene user voninander abzuschotten und das bedingt dann auch inn igenen ftp benutzer.
     
  7. Ringelnatz

    Ringelnatz New Member

    Ich nutze den Server nicht hobbymäßig, sondern werde in der Tat Kunden in ISPConfig haben. Nur war mir dieses Verfahren noch neu, komme wie gesagt von Confixx und Froxlor. Vielen Dank für die Infos, jetzt ist mir alles klar!
     

Diese Seite empfehlen