eigene APS Pakete

Dieses Thema im Forum "Installation und Konfiguration" wurde erstellt von shadowcast, 24. Feb. 2014.

  1. shadowcast

    shadowcast Member

    Hallo,

    ich würde gerne eigene Pakete von Anwendungen auf meinem Server anbieten, bin mir aber noch nicht ganz im klaren über die ganzen Zusammenspiele.

    Bereits eingestellt von der ISPConfig Installation ist unter System -> Repository eine deaktivierte Quelle. Ist diese aktiviert, bleiben jedoch die Verfügbaren Pakete darunter leer.
    Erst in der Webseite -> Verfügbare Pakete werden mir diese aufgelistet, sofern ich auch unter Webseite -> auf Akualisieren gehe.

    Genau hier würde ich nun eigene Pakete anbieten.

    Kennt Ihr gute Quellen, wo man sich in das Thema einarbeiten kann. Die direkte apsstandard.org erschlägt mich erstmal.
    Kann/sollte ich das über ein eigenes Repository anbieten? Oder reicht schlichtweg ein erreichbarer Ordner auf einem Webspace? Reicht es wenn ich diesen per HTaccess schütze? Wie kommt dann der Installer darauf?

    Aktuell habe ich aus dem ISPConfig Aps Metadaten den "joomla" Ordner kopiert und mal umbenannt. Hier sind lediglich ein paar Daten enthalten, u.a. der den Pfad des Zips angibt.
    Kann dies auch ein Pfad auf dem lokalen Server sein z.b. aus dem Benutzerverzeichnis?
    Zudem ist eine XML enthalten, die wohl den Installer steuert.

    In der ZIP Datei selbst sind dann neben den eigentlichen Daten im htdocs Ordner auch noch PHP- & MySQL Installationsscripte vorhanden.

    Wie gesagt, momentan wäre ich schon über Tutorials oder Howtos froh, die mir das Thema einfach erklärt etwas näher bringen.

    LG
     
  2. Till

    Till Administrator

    Du verwechselst den APS Installer mit den ISPConfig Systemerweiterungen. Unter System -> Repository werden repos für ispconfig Systemwereiterungen konfiguriert. der APS Installer ist aber im sites modul, er bezieht seine programme von apsstandard.org, daher kannst Du für den auch kein repo angeben.

    Apsstandard.org bietet eine umfangreiche Doku über deren Pakete an und dort kannst Du auch Pakee veröffentlichen, diese erscheinen dann direkt im aps installer in ispconfig.
     
  3. shadowcast

    shadowcast Member

    Okay, das erklärt schon mal den ersten Punkt.
     
  4. shadowcast

    shadowcast Member

    Hallo,

    ich habe nun heute etwas an meiner individuellen App weiter gearbeitet.

    Aktuell verwende ich das derzeitige Joomla 2.5.18 Paket als "Vorlage". Mein Ziel ist es, ebenfalls wieder ein identisches Joomla, jedoch mit einer zusätzlichen Erweiterung zu installieren.

    Dazu habe ich nun erstmal unter:
    /usr/local/ispconfig/interface/web/sites/aps_meta_packages/
    einen Ordner joomlaext-2.5.18-1.app.zip erstellt.

    Die darin enthaltene APP-META.xml ist entsprechend angepasst.
    Hier hakts jedoch bereits an der PKG_URL Datei. Hier die Original-Zeile:
    Code:
    https://apscatalog.com/1/www.joomla.org/joomla/2.5.18-14.aps?arch=undefined&packager=www.sofcloudit.com&os=undefined&platform=undefined
    Hier wird auf eine 2.5.18-14.aps Datei verwiesen. Rufe ich die komplette URL auf, wird mir jedoch eine "joomla-2.5.18-14.app.zip angeboten.
    Die Frage ist nun, wie ich diese Zeile anzupassen habe, welche Erweiterung ich verwenden müsste, wenn ich mein Paket z.B. unter InterNetX - Mehr als 300 ccTLDs und gTLDs weltweit registrieren! anbieten möchte?

    Die genannte Datei habe ich herunter geladen und entpackt. Hier finde ich ebenfalls wieder die APP-META.xml welche ich identisch der vorherigen auf dem ISPConfig-Server kopiert habe. Im htdocs Ordner habe ich alle Dateien der Joomla Installation inkl. der Erweiterung. (natürlich ohne der configuration.php, die wird mir ja vom Installer erstellt)
    Im Scripts Ordner habe ich lediglich die schema.sql mit dem Dump meiner Datenbank ersetzt, in welcher ja die Erweiterung mit eingetragen ist.

    Ich bin relativ sicher, dass mein Fehler in der PKG_URL Datei liegt. Bei der Installation im ISPConfig erscheint installation_error.

    Hat hier jemand Erfahrung in dem Bereich?
    ??? Kann es sein dass das gar nicht geht, wie ich mir das Vorstelle? MUSS ich das über APSStandard anbieten? Mein Gedanke war, dass die ZIP Datei o.ä. auf einer eigenen Ressource liegt, ohne dass ich das Paket irgendwo veröffentliche muss.

    LG
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. Feb. 2014
  5. nowayback

    nowayback Well-Known Member

Diese Seite empfehlen