eMail Problem nach Upgrade auf Lenny

#1
Hallo zusammen,

Ich hab gerade nach dem Tutorial ein Upgrade von Etch auf Lenny gemacht.
Jetzt steht bei mir leider der Mailempfang.
Die Dienste laufen, und wenn ich das Log richtig verstehe nimmt amavis zwar die Mails entgegen, kann sie dann aber nicht weiterreichen.
Woran kann das liegen?

Code:
Mar  5 08:01:39 server1 amavis[2541]: (02541-01) (!)FWD via SMTP: <mail@extern.de> -> <mail@intern.net>, 451 4.5.0 From MTA([127.0.0.1]:10025) during fwd-connect (Negative greeting:  at (eval 84) line 555.): id=02541-01
Mar  5 08:01:39 server1 amavis[2541]: (02541-01) Blocked MTA-BLOCKED, [213.179.137.23] [213.179.137.23] <mail@extern.de> -> <mail@intern.net>, Message-ID: <D80C88A41339184AB3FF35487D411F6EDAB966D644@XCHANGE03.server.internal>, mail_id: RhfyXrVOumrV, Hits: -, size: 50951, 1291 ms
Mar  5 08:01:39 server1 postfix/smtp[16129]: E212D265007B: to=<mail@intern.net>, relay=127.0.0.1[127.0.0.1]:10024, delay=1.5, delays=0.19/0.02/0.01/1.3, dsn=4.5.0, status=deferred (host 127.0.0.1[127.0.0.1] said: 451 4.5.0 From MTA([127.0.0.1]:10025) during fwd-connect (Negative greeting:  at (eval 84) line 555.): id=02541-01 (in reply to end of DATA command))
 

Till

Administrator
#4
Das Problem scheint gelegentlich bei updates von etch zu lenny aufzutreten, unabhängig von ispconfig. es gibt ein paar Treffer bei Google dazu. Ok, hatte mich nur gewundert dass Du es nicht im ISPConfig Forum installiert hast. Es scheint ein Fehler in der amavisd Konfiguration zu sein. Ich würde folgendes machen:

apt-get remove amavisd
mv /etc/amavisd /etc/amavisd_old
apt-get install amavisd

und dann ispconfig 3 nochmal runterladen und das update.php script starten und beim update auswählen, dass die Dienste neu installiert werden sollen.
 
#5
Hab ich gemacht, kann amavis jetzt leider nicht mehr starten:
# /etc/init.d/amavis start
Starting amavisd: No listen sockets or ports specified
(failed).
Auch reconfigure services im uptdatescript hat daran nichts geändert
 
#7
Bei mir heißt das Verzeichnis /etc/amavis
ls -la /etc/amavis
insgesamt 24
drwxr-xr-x 4 root root 4096 5. Mär 10:33 ./
drwxr-xr-x 92 root root 12288 5. Mär 10:34 ../
drwxr-xr-x 2 root root 4096 5. Mär 10:39 conf.d/
drwxr-xr-x 2 root root 4096 5. Mär 10:40 en_US/
Nachdem ich sämtliche Files, die in dem Backup vorhanden sind aber in der Neuinstallation nicht in das Config Verzeichnis zurückkopiert habe lässt sich amavis wieder starten.
Die Mails laufen leider trotzdem in den selben fehler...

€:
Hab da grad noch was feines in der mail.err gefunden, das grad recht häufig aufschlägt mir aber leider auch nix sagt...
Mar 5 10:49:15 server1 postfix/smtpd[4284]: fatal: unexpected command-line argument: unix
€2:
Hab grad gesehen, der Error im Maillog ist jetzt ein anderer:
(host 127.0.0.1[127.0.0.1] said: 451 4.5.0 From MTA([127.0.0.1]:10025) during fwd-connect (errno=): id=04144-02 (in reply to end of DATA command))
 
Zuletzt bearbeitet:

Till

Administrator
#8
Nachdem ich sämtliche Files, die in dem Backup vorhanden sind aber in der Neuinstallation nicht in das Config Verzeichnis zurückkopiert habe lässt sich amavis wieder starten. Die Mails laufen leider trotzdem in den selben fehler...
das ist ja auch ganz klar, da der Fehler ja in den dateien lag. Deshalb auch das verscheieben und neu installieren. das Problem ist nur, dass apt scheinbar die Config dateien nicht neu erstellt. Da kannst Du eigentlich nur versuchen die dateien von einem lenny system zu kopieren. Auf ispconfig.org findest Du einen Link zu einer virtuellen maschine mit lenny und ispconfig 3.
 
#9
Habe ich gemacht und die Configfiles für Amavis rüberkopiert, dienste neu konfiguriert.
Hat leider nix geändert
Hab dann noch die Configfiles für Courier und Postfix mitgezogen, dienste neu konfiguriert.
Jetzt steht zumindest mal was anderes bei der Mailwarteschlange dran:
E212D265007B 50951 Thu Mar 5 08:01:37 yyy
(host 127.0.0.1[127.0.0.1] said: 421 4.3.2 Service shutting down, closing channel (in reply to RCPT TO command))
xxx

E28C42650078 50951 Thu Mar 5 12:19:31 yyy
(connect to 127.0.0.1[127.0.0.1]:10024: Connection refused)
xxx
xxx ist eine Adresse, die auf dem Server liegt, yyy ist eine externe.
Die erste Meldung ist von einer eingehenden Mail, die zweite von meinem Versuch eine Mail zu verschicken.


€:
Sollte 10024 nicht ein lokal geöffneter Port für die Übergabe an Amavis sein?
Ich kann mit netstat -a keinen geöffneten Port 10024 ausfindig machen...

€2:
Die erste Meldung war wohl noch eine aus der Schlange, die noch nicht wieder versucht wurde zuzustellen. Jetzt stehen alle auf refused.
 
Zuletzt bearbeitet:
#10
So, habs jetzt wieder hinbekommen.
Habe amavis noch mal runtergeschmissen, wieder frisch drauf gezogen und dabei die config files aus der vm behalten
Anschließend habe ich mit netstat einen lokal offenen Port 10024 gefunden.
Nochmal das SVN skript für die Dienstkonfiguration drüber gejagt und jetzt läufts wieder.
 

Werbung

Top