Erfahrungsaustausch OpenVZ Debian Jessie

Dieses Thema im Forum "Smalltalk" wurde erstellt von logifech, 12. Mai 2015.

  1. logifech

    logifech Member

    Hey,
    wer von euch hat sich eigentlich schon ein Template für OpenVZ mit Debian 8 Jessie erstellt? Wie sind eure erfahrungen läuft alles super, wie seit ihr vor gegangen etc.? Das Howto, das hie rzu finden ist hier ist leider für Debian Wheezy und somit nicht ganz Kompatibel zu Debian Jessie aufgrund von Systemd etc. @falko Kann man da evtl. mit einer aktualisierten version rechnen?
    Gruß
    Patrick
     
  2. F4RR3LL

    F4RR3LL Member

    Läuft bei mir absolut rund mit Debian 8 OpenVZ. Paar kleine Anpassungen bzgl Dbus und das teil läuft rund.

    Habe mir minimal und ispconfig Templates erstellt.

    Gruß Sven
     
  3. logifech

    logifech Member

    Magst du mir die Anpassungen mal erläutern?
     
  4. logifech

    logifech Member

    Und mal eine andere Frage, wie seht ihr so die Zukunft zu OpenVZ Proxmxo will OpenVZ ab version 4.0 abschaffen und stattdessen auf LXC setzen.
     
  5. Till

    Till Administrator

    Das Problem mit LXC ist dass es keine Filsystem quotas unterstützt, man kann LXC also meines Wissens nach derzeit nicht ersnthaft im Hosting Bereich einsetzen denn jeder Kunde könnte die komplette Festplatte belegen, eine Limitierung auf Webseiten Ebene gibt es dann nicht. Wenn irgendwann mal Filesystem Quotas in LXC implementiert werden, dann ist es sicher eine Alternative für OpenVZ.
     
  6. logifech

    logifech Member

    Also ist OpenVZ bis her die beste Lösung für den Hosting Bereich? Nun zu der eigentlichen Frage zurück gibt es ein Aktualisiertes howto für die Erstellung von Debian Jessie templates? bzw. Was muss ich da beachten im Vergleich zu wheezy im bezug auf Systemd etc.?
     
  7. F4RR3LL

    F4RR3LL Member

    Logifech, das war der für mich wichtigste Hinweis:
    https://www.howtoforge.com/community/threads/wheezy-2-jessie.69979/#post-329581
    Ansonsten lief alles fast Problemlos.
    Fail2ban war auch ne Anpassung nötig. Sorry hab mir das nicht genau dokumentiert sondern einfach fix debugged.
    War alles nix wildes.
    Bzgl OpenVZ.... solang der Host mir gehört finde ich es die beste Lösung.
    Zum Verkaufen .. da kommts drauf an.
    Hier gibt es keine pauschale richtige Antwort. Sondern es kommt drauf an was summa sumarum gewünscht ist.

    Gruß Sven
     
  8. logifech

    logifech Member

    Hey,
    danke für deine Antwort! @Till hast du für dich schon ein Debian Jessie OpenVZ Templates erstellt und kannst evtl. Erläuterun worauf man achten muss bzw. Was sich ändert zum Vergleich zu debian Wheezy? Habe mir für wheezy damals das Howto was falko auf howtoforge.com gepostet hat zu Hilfe genommen. Dies ist aber leider nicht mehr so ganz kompatibel zu debian 7.
     
  9. Till

    Till Administrator

    Ich setze Jessie noch nicht ein, außer zum testen bzw. beim erstellen des neuen perfekt server. Ich habe den Eindruck dass die ganzen Neuerungen mit Systemd noch ein paar Monate Reifezeit brauchen, bis ich sie bei mir produktiv einsetzen werde.
     
  10. logifech

    logifech Member

    Ok danke für deine Antwort, was Systemd angeht tue ich mich da auch noch etwas schwer finde es etwas komplizierter als Sysvinit. Ich hab jetzt schon mehr mals gelesen, dass es mit Debian 8 Probleme in verbindung mit Fail2Ban gibt ist das was dran? Und wenn ja wie äußern sich die Probleme?
     
  11. Till

    Till Administrator

    Auf meinen Testservern läuft fail2ban, Probleme hatte ich damit bislang keine.
     
  12. logifech

    logifech Member

    Ok, dAnn weiß ich Bescheid Danke!
     
  13. F4RR3LL

    F4RR3LL Member

    Es gibt kein Problem mit Fail2ban, nur wenn man nen dist-upgrade macht stimmen die Regeln nimmer, die muss man anpassen. Thats it.
     
  14. Haxley

    Haxley New Member

    Ich habe versucht OpenVZ auf Jessie (als Host) zu installieren, was nicht funktionierte. Hab nun Debian 7 und den Container mit Jessie. Funzt soweit gut.
    zu Fail2ban: wenn das upgrade die config immer überschreibt (was normal ist) dann nimmst du die Falsche.:mad:
    nutze die jail.local ;)
    Diese gibt es meist noch nicht, also erzeuge/kopiere die mit:
    cp /etc/fail2ban/jail.conf /etc/fail2ban/jail.local
    in der jail.local trägste dann deine Sachen ein, fail2ban restart und schon wird nix mehr überschrieben.
    Gruß Haxley
     

Diese Seite empfehlen