Erweiterungsvorschlag - perfect setup debian lenny

#1
Hallo zusammen,

habe das 'perfect setup für debian lenny' durchlaufen und bin dankbar dass es dieses gibt ;-) Soviel nur schonmal vorab. Dennoch bin ich über ein paar Kleinigkeiten 'gestolpert', die mir im Vergleich zum 'perfect setup für etch' aufgefallen sind:

1) es fehlt die Anpassung des DirectoryIndex für den Apache, also:

Editiere/etc/apache2/mods-available/dir.conf…

vi /etc/apache2/mods-available/dir.conf

… und ändere die Zeile DirectoryIndex:


2) firewall-bastille wird nicht zum automatischen Start eingetragen, also etwas in der Art

update-rc.d bastille-firewall defaults

fehlt mir.

3) Eine Integration von DKIM/DomainKeys in myDNS wäre fein (aber natürlich optional ;-) )

4) Den Hinweis aus den 'responses' direkt beim HowTo fand ich auch praktisch:

echo “yes” > /etc/pure-ftpd/conf/DisplayDotFiles
PureFTP zeigt dann dem Client alle DotFiles … (.htaccess usw)

5) Und nun das (bei mir) gravierendste: da ich bislang ISPConfig 2 installiert hatte, habe ich meine Platte so partitioniert, wie es dafür sinnvoll war - da ich nirgendwo einen Hinweis auf eine 'konzeptionelle' Änderung gefunden habe (bzw. mir diese aus den gefundenen Hinweisen nicht zusammenreimen konnte) - somit habe ich für /var/www eine eigene Partition angelegt - und war dann baff erstaunt, dass die Mails nun in /var/vmail landen... da hätte ich mich im Vorhinein über einen Hinweis doch gefreut.
 
#3
Hi,

klar - das ist schon richtig, aber man kann das eben auch durchaus detailierter gestalten!

In ISC 2.* ist alles "User-produzierte" in /var/www gelandet - daher habe ich nun (wieder) neben /var explizit einen mount point /var/www eingerichtet - damit sich die lieben Nutzer austoben können :)

Und nach dem Virtual-user-Prinzip (ISC 3.*) bräuche ich nun neben diesen beiden eben noch den Mount point /var/vmail...

Wenn man sich mit virtuellen Nutzern auskennt ist das natürlich bereits vorher ersichtlich - mir war es eben nicht klar.

Und für mich (ohne LVM) macht es schon einen Unterschied, ob ich solches vor der Einrichtung weiß oder nicht um den Server sauber aufzubauen.

Chris
 
#4
Link

Hi,

ich sehe kein Problem in der Aufteilung. Zur not verschiebst du einfach die E-Mail Ordner (leider dann wohl einzeln pro Kunde/Login) in die jeweiligen /var/www/client[]/mail Ordner und erstellst stattdessen einen Link.

Wenn es aber nur um den Platz geht, dann ist es einfacher du schiebst /var/spool/mail nach /var/www/mail und verlinks /var/spool/mail mit /var/www/mail.

Grüße,
Andreas
 
Zuletzt bearbeitet:

Werbung