Frage zu chrooted SSH Homes

#1
Diesen Shell User habe ich als admin angelegt:
testfsmwtest:x:5004:5005::/var/www/clients/client2/web1:/usr/sbin/jk_chrootsh

Diesen hier als reseller:
testfsfs:x:5004:5005::/var/www/clients/client2/web1/./home/testfsfs:/usr/sbin/jk_chrootsh


Warum bekommt der vom reseller angelegte Shell User dieses seltsame "./home/" Unterverzeichnis und kann somit im eigentlichen Webspace gar nichts machen?

gruss,
Matthias
 
Zuletzt bearbeitet:

Till

Administrator
#2
Der 2.user kann genau das gleiche im Web Verzeichnis machen wie der 1, denn sie haben die identische UID und somit auch die exakt gleichen Rechte im Filesystem. Wie bei Shell usern unter Linux üblich, hat jeder User ein eigenes Home Verzeichnis. Der Punkt im Pfad definiert bei jalkit den Beginn des Jails, siehe jailkit Doku wenn Du mehr darüber erfahren möchtest wie Jailkit und Jails unktionieren. Es ist übrigens irrelevant ob Du einen Shelluser als admin, client oder Reseller anlegts, denn diese Benutzerebenen sind rein virtuell zur Abgrenzung der Berechtigungen in der ISPConfig UI.
 
#3
siehe jailkit Doku wenn Du mehr darüber erfahren möchtest wie Jailkit und Jails unktionieren. Es ist übrigens irrelevant ob Du einen Shelluser als admin, client oder Reseller anlegts, denn diese Benutzerebenen sind rein virtuell zur Abgrenzung der Berechtigungen in der ISPConfig UI.
Sorry, ich haette zum Einen natuerlich vorher die Doku lesen muessen aber zum Anderen bewirken die falsch gesetzten Home Permissions seit 3.0.4.1, dass auch die Chroot nicht ganz wie erwartet funktioniert.

Frohes Neues,
Matthias
 

Werbung

Top