fstab -> _netdev abschaltbar?

Dieses Thema im Forum "Installation und Konfiguration" wurde erstellt von Diggo, 12. Okt. 2014.

  1. Diggo

    Diggo New Member

    Hallo Leute,
    ich habe ein Multiserver Setup, dass ich demnächst von Ubuntu 12.04 auf 14.04 heben will.
    Ich habe kurz zuvor auf das aktuellste ISPconfig geupdatet. Beim Booten der geklonten TestVM ist mir aufgefallen, dass seit einer meiner Reseller ein neues Web angelegt hat, der Server nicht mehr ordentlich bootet. (Das liest sich jetzt kurz, hat mich aber ein paar Stunden gekostet ;) ). Das Problem lag darin, dass der Server (geschätzt) eine Stunde gebraucht hat, bis er hochgefahren war. Genaues kann ich leider nicht sagen, ich bin dazwischen Schlafen gegangen. Man hatte in der VM nur einen blinden Cursor gesehen, sonst nix. Das ganze kam direkt nachdem die Rootplatte und die Swappartition eingebunden wurden (quasi als einziger Hinweis).
    Es hat sich letztenendes herausgestellt, dass der Mount mittels bind das Problem darstellte. Ich habe 38 Webs auf dem Server, aber nur ein neues Web nach dem Update von ISPconfig angelegt. Ich vermute hier liegt auch der Unterschied:
    Das allerneuste web wurde mit der Option _netdev eingebunden. Ich habe diese Option entfernt, da meiner Ansicht nach, das ja etwas für NFS/Netzwerkshares ist. Seitdem bootet die VM auch wieder in ein paar Sekunden :)

    Jetz die Frage: Habe ich einen Schalter oder sowas übersehen, wenn man das Web erstellt, oder wird aktuell generell der _netdev parameter gesetzt?
     
  2. nowayback

    nowayback Well-Known Member

Diese Seite empfehlen