FTP Verzeichnisstruktur kaputt nach Anlage eines SehellUsers / Jailkit

Dieses Thema im Forum "Allgemein" wurde erstellt von PatrickR, 25. März 2013.

  1. PatrickR

    PatrickR Member

    FTP Verzeichnisstruktur kaputt nach Anlage eines ShellUsers / Jailkit

    Hallo habe mal wieder ein kleines Problem :(

    hatte für einen User ein ShellUser mit Jailkit angelegt.
    nun wird aber auch das FTP-Stammverzeichnis wie in der shell mit folgenden Ordnern angezeigt:

    .ssh, bin, cgi-bin, dev, etc, home, lib, lib64, log, ssl, tmp, usr, var, web,


    wie bekomme ich das nun wieder grade gebogen?
    Shell User löschen, FTP User neu anlagen hat nichts gebracht :(

    2. Frage unabhängig von FTP:
    wie kann ich denn das Jailkit so konfigurieren, dass dem gejailkitteten ShellUser z.B. die Verzeichnisse etc, dev, lib, lib64 nicht engezeigt werden?


    Wäre schön wenn mir jemand schnell antworten könnte, da es sich hier um ein Produktivaccount handelt ISPCOnfig Version ist 3.0.4.2

    Vielen lieben Dank schon im Voraus.

    Gruß
    Patrick
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. März 2013
  2. Till

    Till Administrator

    Da ist nichts kamputt, es ist genau wie es sein soll. Du wcheinst hier die gleichnamigen systemverzeixhnisse mit verzeichnissen im jail zu verwechseln. Google mal was ein jail ist, dann verstehst du warum das so sein muss und warum es ok ist.
     
  3. PatrickR

    PatrickR Member

    Ich habe mich schon in die Doku von jailkit etwas eingelesen und das prinzip verstanden, nur ging ich davon aus, dass dies nur für den shelluser gillt und nicht auch für alle ftp user... denn so wie es ja auch in der Doku vom JK steht, wird der Shell user in ein Jail gesteckt, soweit so gut nur sollte der Jail nicht das www_home (also z.B. var/www/client2/web4) verzeichniss sein, sondern eher ein gekapseltes verzeichnis (z.B. /home/client2/*) in dem sich alles befindet und aus dem jail ein symlink in das webverzeichnis, so das ich da ggf. scripte ausführen oder archive entpacken kann.
    und spätestens wenn ich den Shelluser lösche sollten die verzeichnisse wieder so sein, wie sie vorher waren.

    Ich persönlich kenne auch keinen Webhoster, wo meine ftp verzeichnisse geändert werden, wenn ich einen shell user anlege geschweige denn das der shell user auf dateien wie /etc/hosts oder /etc/network/interfaces zugriff hat und diese lesen und manche sogar beschreiben kann... :confused:

    Danke schon im Voraus

    Gruß
    Patrick
     
  4. Till

    Till Administrator

    So wie ispconfig das anlegt ist es schon alles richtig. Das was Du mit einem Home Verzeichnis und symlink beschreibst könnte garnicht funktionieren,denn der Sinn eines Jails ist ja dass Du da nicht raus kommst, wenn Du einfach mit einem Symlink ein jail verlassen könntest, dann wäre es kein jail.

    Das kann der FTP User auch garnicht. Du verwechselst immer noch die jail Verzeichnisse mit den Systemverzeichnissen.
     

Diese Seite empfehlen