gelöst: Postfix mit Client-Fehlermeldungen zugeschüttet

piet

New Member
#1
Hallo liebe Forenbenutzer,
ich bin relativer Neuling mit Linux/Ubuntu und unterhalte seit einiger Zeit inhouse einen Mailbetrieb für eine überschaubare Anzahl von Nutzern mit u.a. postfix (2.9.6) unter einem Ubuntu Precise-Server. Seit einigen Wochen werde ich mit Fehlermeldungen von den Client-Arbeitsstationen zugebombt, die ich erst gestern erfolgreich unterbinden konnte. Hab kurzerhand Postfix auf den Clients deinstalliert, weil ich die Ursache auf die Schnelle nicht finden konnte. Dies ist aber erst in zweiter Linie mein Problem, denn zwischenzeitlich war das incoming-Verzeichnis von postfix explosionsartig auf 1.6 Mio mails angeschwollen (das ging im Sekundentakt). Weil ich mit herkömmlichen (mir bekannten) Tools der Menge nicht mehr Herr werden konnte, habe ich kurzerhand Postfix gestoppt und dieses Verzeichnis gegen ein leeres ausgetauscht (Rechte stimmen). Leider fand Postfix diese Vorgehensweise offensichtlich nicht akzeptabel und stellte seine Vermittlungsdienste nach Dienststart erstmal ein.

Meine Frage: Gibts hier bei Euch jemanden, der mir helfen kann und will und welche Infos sind dazu nötig? Kann Tastatur und Bildschirm bedienen, bin aber in diesem Bereich relativer Neuling. Das bitte beachten, wenn ihr mir hierzu Hilfestellung leistet.


webmin Configuration Check sagt zu dem Thema:
### begin
Postfix Version: 2.9.6

Hostname hera
System Linux hera 3.2.0-74-generic-pae #109-Ubuntu SMP Tue Dec 9 17:00:00 UTC 2014 i686 i686 i386 GNU/Linux

main.cf

non-default parameters
alias_maps hash:/etc/aliases
append_dot_mydomain no
biff no
broken_sasl_auth_clients yes
content_filter smtp-amavis:[127.0.0.1]:10024
home_mailbox Maildir/
mailbox_command /usr/lib/dovecot/deliver -c /etc/dovecot/conf.d/01-mail-stack-delivery.conf -m "${EXTENSION}"
mailbox_size_limit 0
message_size_limit 52428800
mydestination xxxxx.homelinux.org, xxxxx.org, localhost.medianet, localhost
myhostname xxxx.xxxx
mynetworks
127.0.0.0/8, 10.2.2.0/24
myorigin /etc/mailname
readme_directory no
recipient_delimiter +
relayhost smtp-.xxxxx.net
smtp_tls_session_cache_database btree:${data_directory}/smtp_scache
smtp_use_tls yes
smtpd_banner $myhostname ESMTP $mail_name (Ubuntu)
smtpd_recipient_restrictions reject_unknown_sender_domain, reject_unknown_recipient_domain, reject_unauth_pipelining, permit_mynetworks, permit_sasl_authenticated, reject_unauth_destination
smtpd_sasl_auth_enable yes
smtpd_sasl_authenticated_header yes
smtpd_sasl_local_domain $myhostname
smtpd_sasl_path private/dovecot-auth
smtpd_sasl_type dovecot
smtpd_sender_restrictions reject_unknown_sender_domain
smtpd_tls_auth_only yes
smtpd_tls_cert_file /etc/ssl/certs/ssl-mail.pem
smtpd_tls_key_file /etc/ssl/private/ssl-mail.key
smtpd_tls_mandatory_protocols SSLv3, TLSv1
smtpd_tls_received_header yes
smtpd_tls_session_cache_database btree:${data_directory}/smtpd_scache
smtpd_use_tls yes
transport_maps hash:/etc/postfix/transport

main.cf

parameters defined as per defaults
alias_database hash:/etc/aliases
config_directory /etc/postfix
inet_interfaces all
smtpd_sasl_security_options noanonymous
smtpd_tls_mandatory_ciphers medium
tls_random_source
dev:/dev/urandom

### end

Vorab schonmal danke für die Mühe
piet
 
Zuletzt bearbeitet:

piet

New Member
#2
ich war etwas unter Druck schnell zu einer Lösung zu kommen. Deshalb die Reaktion hier etwas verzögert.
Hab die Dateien untersucht und festgestellt, daß File-Rechte verbogen waren.

## chown -R postfix:postfix /var/spool/postfix


das hat dann das Problem gelöst. Auf einmal ging alles wie von selbst
Hab mir jetzt ein kleines Script geschrieben, um die 1,6 Mio mails zu filtern, falls da noch was von Wert dabei sein sollte.

danke für die Aufmerksamkeit
piet
 

Werbung

Top