Installation von Teamspeak2 auf Debian Etch

#1
Zu diesem HowTo hab ich drei Fragen :)

1. Da steht folgendes im HowTo
...Mit folgendem Befehl zeigt er die Passwörter für den Superadministrator und Administrator aus. Sieht so aus Following passwords were generated on 07-12-06 23:05:07
superadmin = “93wtgb”
admin = “qatwdw”
Das Passwort wird automatisch generiert, also müsst ihr es nicht ändern...
Wie genau lautet der Befehl damit ich die Passwörter sehe? Fehlt glaub ich in dem HowTo



2. Gibt es für OpenSuSe 10.3 besonderheiten die verhindern das ich dieses HowTo anwende oder kann ich das bedenkenlos auch bei mir anwenden? Speziell das mit dem Benutzer usw. meine ich.



3. Der Teamspeak Server soll nach Möglichkeit auch automatisch starten wenn ich den Server neu boote. Was muss ich dazu machen? einfach nur chkconfig -add teamspeak wird denke ich nicht ausreichen oder?
 

planet_fox

Super-Moderator
#2
Wie genau lautet der Befehl damit ich die Passwörter sehe? Fehlt glaub ich in dem HowTo
Da hasst du recht hier der befehl

Code:
./teamspeak2-server_startscript passwords
2. Gibt es für OpenSuSe 10.3 besonderheiten die verhindern das ich dieses HowTo anwende oder kann ich das bedenkenlos auch bei mir anwenden? Speziell das mit dem Benutzer usw. meine ich.
Ich wüsste mal nicht

Der Teamspeak Server soll nach Möglichkeit auch automatisch starten wenn ich den Server neu boote
Das lässt sich über ein bashscript lösen, wenn ich diese Woche noch land sehe dann füge ich eventuel eins hinzu.
 
#3
Ich überlege grade wie das mit dem User ist den ich für den TS anlege. Ich denke das geht darum das das ganze sicherer ist oder? Würde es nicht Sinn machen auch andere Dienste wie den Apache oder Postfix mit einem eigenen User laufen zu lassen? Oder ist das so oder so der Fall? Wie kann ich raus finden unter welchem User eine Anwendung läuft?
 
#7
Ich hab eine Lösung gefunden wie ich das hin bekomme das der TS Server automatisch startet und auch neu gestartet wird wenn er ausfällt. Ich nutze einfach die Möglichkeit von ISPConfig um Dienste zu überwachen und hab den Startbefehl bei Aktion eingetragen und damit müsste ja eigentlich der TS gestartet werden auch wenn der Server neu gebootet wird. Nicht direkt ggf. und erst innerhalb 30 Minuten aber das ist erst mal besser wie nichts :)
 
#8
Ein Starscript in /etc/init.d/ erstellen.

Bei mir heisst die Datei "tsserver" und muß die Rechte 755 haben.

/etc/init.d/tsserver

Code:
#!/bin/bash
cd /home/ts/
rm /home/ts/tsserver2.pid
su - ts -c "/home/ts/teamspeak2-server_startscript start"
Dann mit dem Befehl
Code:
runlevel
ausfindig machen in welchem Runlevel dein Server läuft.

Beispiel:
Code:
web-ng:/home/ts# runlevel
N 2
Damit weiß ich nun, daß mein Server im Runlevel 2 läuft und ich noch das Startscript in /etc/rc2.d/ einbinden muß

Code:
cd /etc/rc2.d/
ln -s /etc/init.d/tsserver S99tsserver
Wenn man den Server noch ordnungsgemäss stoppen möchte müsste man ein Stopscript erstelen und dies in rc6.d einbinden.
 

Werbung

Top