Installationsproblem

#1
Hallo,

ich versuche gerade ISP 3.0.2.1 zu installieren. Betriebsystem ist openSuse 11.1 die Installationsanleitung aus diesem Paket wurde ohne nennenswerte Fehler abgearbeitet.

Der Aufruf von php -q install.php (im install-Ordner von ISPConfig) bricht nach einigen Fragen (speziell nach der Erfassung der MySQL-Zugangsdaten und Zeichensatz) mit folgender Meldung ab:

"ERROR: Unable to load SQL-Dump into database table."

Die MySQL-Zugangsdaten sind korrekt, der Setup ist auch in der Lage die Datenbank dbispconfig anzulegen. allerdings befinden sich nach dem Abbruch auch keine Tabellen darin.

Kann mir jemand helfen?
Vielen Dank!

Gruß Conductor
 

Till

Administrator
#2
Überprüf bitte mal folgendes:

- Zur Installation musst Du den mysql root User verwenden.
- Das mysql Passwort sollte keine Sonderzeichen beinhalten, da dies ansonsten von der Shell interpretiert werden könnte.
- Die Festplatte ist nicht voll
 
#3
Hallo Till,

vielen Dank für die Hinweise. Hier meine Prüfergebnisse:

- Es ist definitiv das MySQL-Passwort, mit mysql -u root -p und besagtem Passwort kann ich mich ohne Probleme mit mysql beschäftigen.

- das MySQL-Passwort ist ein alphanumerisches (Groß-/Kleinbuchstaben und Zahlen, keine Sonderzeichen), sollte eigentlich kein Problem sein

- Das System ist ganz frisch, die Platte ist zu 3% belegt.

Wie bereits angedeutet muss sich das Setup auch erfolgreich am MySQL-Server angemeldet haben, da es ja die Datenbank erstellt hat. Jedoch scheitert er beim Einspielen der SQL-Files. Ich habe versucht ein Install-Log zu aktivieren, allerding bekomme ich da keine weiteren Meldungen rein...

Gruß Conductor
 

Till

Administrator
#4
Und Du hast das Setup auch wie in der Anleitung beschrieben mit:

php install.php

gestartet und nicht etwa mit php /pfad/zu/datei/install.php ?
 
#6
Hallo Till,

Gibts vielleicht ne Möglichkeit womit ich diese Datenbank testweise mal manuell erstellen kann? Um zu sehen, ob es vielleicht ein Problem mit dem SQL-File gibt? Gibts vielleicht auch nen DebugModus für das Skript?

Unmittelbar VOR der Fehlermeldung erhalte ich folgende Ausgabe (vielleicht ein Hinweis auf den Fehler?):

sh: /mysql: No such file or directory
sh: /echo: No such file or directory

selbiges nur mit sh: /which:
erhalte ich mehrmals beim Skriptstart.

Irgendwie irritiert mich dieses / am anfang des Befehls...

Danke für Deine Zeit!
Gruß Conductor.
 

Till

Administrator
#7
Einen Debug Modus gibtes nicht für den Installer. Du scheinst aber ein generelles Problem mit Deiner Shell zu haben, da anscheinend alle auszuführenden Shellbefehle fehlschlagen.

Hast Du Dich exakt an die opensuse perfect Server anleitung gehalten? Schau mal in Yast nach, ob Du irgendeine security Extension im Kernel aktiviert hast wie z.B. selinux. Dann solltest Du die mal deaktivieren, es kann sein dass die sonst Sccripte blockt.

P.s. Wenn Du ein stabil laufendes Setup haben möchtest, würde ich Dir raten zu Debian zu wechseln. OpenSuSE macht auf Servern eine Menge Probleme und ist mit am kompliziertesten zu installieren und aktuell zu halten.
 
#8
Hallo Till,

ja das habe ich. Hat auch bis zu dieser Stelle alles wunderbar funktioniert. Keinerlei Probleme. Ich forsche mal in die Richtung, die Du vorgeschlagen hast. Vielleicht bekomme ich es ja noch hin. Eventuell ist auch "nur" eine Verzeichnisvariable leer...

Ich meld mich wieder.
Trotzdem Vielen Dank!

Gruß Conductor.
 

Werbung