ISPC 3.0.1.6: Debian-Lenny Installationsanleitung nicht aktuell

Dieses Thema im Forum "Installation und Konfiguration" wurde erstellt von pee, 6. Nov. 2009.

  1. pee

    pee New Member

    Hallo,

    ich habe vor einem halben Jahr und vor zwei Tagen die Anleitung unter http://www.howtoforge.com/perfect-server-debian-lenny-ispconfig3 befolgt. Vor einem halben Jahr hat die Installation laut dem Tutorial absolut problemlos geklappt. Nun funktioniert die Installation von MyDNS laut der Anleitung nicht mehr vollständig reibungslos. Die Ratschläge die von einem User-Kommentar hierzu genannt werden (= http://www.howtoforge.com/perfect-server-debian-lenny-ispconfig3-p4#comment-10705) sind ebenso mit der aktuellen Debian 5 Lenny Stable Version nicht nachzuvollziehen.

    Leider habe ich auch keine Idee, wie man sonst MyDNS sicher nachinstallieren kann. Ich brauche zwar keinen DNS-Server, doch weise ich hiermit auf diesen Makel hin. In meinem ISPC-Server-Monitor erscheint die Warnung auf knallrotem Hintergrund, dass MyDNS nicht installiert ist. Ebenso erscheint die Warnung, dass der Virenscanner ClamAV nicht auf dem aktuellsten Stand ist. apt-get update verschaffte keine Änderung. Und von einer manuellen Installation ist mir bereits unter http://www.howtoforge.de/forum/showthread.php?t=1944 abgeraten worden.

    Vielleicht lässt sich das Tutorial auf den derzeitigen Stand der Debian Lenny Stable Paketquellen hin ändern. Freue mich auf eure Antworten.

    Viele Grüße,
    pee
     
  2. F4RR3LL

    F4RR3LL Member

    mach mal
    nochmal die Abhängigkeiten hier
    Code:
    aptitude install g++ libc6 gcc gawk make texinfo libmysqlclient15-dev
    
    Aktuelles mydns
    Code:
    [FONT=monospace]
    [/FONT]cd /usr/src/[FONT=monospace]
    [/FONT]wget http://heanet.dl.sourceforge.net/sourceforge/mydns-ng/mydns-1.2.8.27.tar.gz[FONT=monospace]
    [/FONT]tar xvfz mydns-1.2.8.27.tar.gz[FONT=monospace]
    [/FONT]cd mydns-1.2.8[FONT=monospace]
    [/FONT]./configure[FONT=monospace]
    [/FONT]make
    make install
    


    das startscript funzt bei mir am besten wenn mans via cat erstellt:
    Code:
    cat > /etc/init.d/mydns << "EOF"
    #!/bin/sh
    #
    # mydns Start the MyDNS server
    #
    # Author: Philipp Kern <phil@philkern.de>.
    # Based upon skeleton 1.9.4 by Miquel van Smoorenburg
    # <miquels@cistron.nl> and Ian Murdock <imurdock@gnu.ai.mit.edu>.
    #
    set -e
    PATH=/usr/local/sbin:/usr/local/bin:/sbin:/bin:/usr/sbin:/usr/bin
    DAEMON=/usr/local/sbin/mydns
    NAME=mydns
    DESC="DNS server"
    SCRIPTNAME=/etc/init.d/$NAME
    # Gracefully exit if the package has been removed.
    test -x $DAEMON || exit 0
    case "$1" in
    start)
    echo -n "Starting $DESC: $NAME"
    start-stop-daemon --start --quiet --exec $DAEMON -- -b
    echo "."
    ;;
    stop)
    echo -n "Stopping $DESC: $NAME"
    start-stop-daemon --stop --oknodo --quiet --exec $DAEMON
    echo "."
    ;;
    reload|force-reload)
    echo -n "Reloading $DESC configuration..."
    start-stop-daemon --stop --signal HUP --quiet --exec $DAEMON
    echo "done."
    ;;
    restart)
    echo -n "Restarting $DESC: $NAME"
    start-stop-daemon --stop --quiet --oknodo --exec $DAEMON
    sleep 1
    start-stop-daemon --start --quiet --exec $DAEMON -- -b
    echo "."
    ;;
    *)
    echo "Usage: $SCRIPTNAME {start|stop|restart|reload|force-reload}" >&2
    exit 1
    ;;
    esac
    exit 0
    EOF
    
    Code:
    chmod +x /etc/init.d/mydns
    update-rc.d mydns defaults
    /etc/init.d/mydns start
    
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. Nov. 2009
  3. pee

    pee New Member

    Danke für den Post.

    Also ich werde die Anleitung nicht befolgen, da ich MyDNS nicht brauche. Aber vielleicht kannst du ja eine Änderung innerhalb des Tutorials durchführen. Wenns geht, so bitte ausführlich.
     
  4. Quest

    Quest Member

    Was den Virenscanner ClamAV angeht, das liegt nicht am Tutorial.
    Der Scanner überprüft selbstständig welche die aktuelle Version ist und hat bemerkt, dass kürzlich eine neue Version von ClamAV veröffentlicht wurde.
    Wie bei jeder neuen Version einer Software wird auch diese erst geprüft bevor sie ins APT Repository kommt. Dauert also eine Weile bis du den Virenscanner per APT auf den aktuellen Stand bringen kannst.
    Die Meldung "Virenscanner veraltet" hat also vermutlich jeder ISP3 Admin auf dem Schirm der zu faul ist ClamAV selbst zu kompilieren und zu installieren (also vermutlich 99% ;) )
     
  5. Till

    Till Administrator

    Die Anleitung ist aktuell, da muss nichts upgedatet werden.
     
  6. F4RR3LL

    F4RR3LL Member

  7. pee

    pee New Member

    Danke.

    Till, nach dem obigen kann deine Behauptung nicht richtig sein. Vielleicht kann man ja einen Hinweis anbringen, dass vor der Installation die aktuelle Version der Programme geprüft werden muss.
     

Diese Seite empfehlen