ISPConfig 2 vs. ISPConfig 3

Dieses Thema im Forum "Smalltalk" wurde erstellt von hahni, 1. Apr. 2011.

  1. hahni

    hahni Active Member

    Hallo zusammen,

    ich bin - wie einige von euch vielleicht schon mitbekommen haben - ein totaler Fan von ISPConfig 2. Vor allem die Baumstruktur und die ganze Optik spricht mich mehr an als ISPConfig 3.

    Meine Frage daher an euch:
    Wer setzt noch immer (auch bei neu installierten Systemen) ISPConfig 2 ein? Wie leicht ist euch - falls ihr nicht mehr ISPConfig 2 einsetzt - der Wechsel gefallen? Wie habt ihr die Daten migriert?

    Ich habe einen konkreten Fall, der eigentlich mit ISPConfig 3 komfortabler zu lösen wäre als mit ISPConfig 2: ein Hauptserver und einen zweiten, auf dem die Mail-Konten laufen sollen.

    Über euer Feedback und eure Meinungen zu diesem Thema wäre ich euch sehr dankbar!

    Viele Grüße

    Hahni
     
  2. planet_fox

    planet_fox Super-Moderator

    Hi Björn,

    ich habe vor zwei Tagen unsere Webserver umgestellt auf ISPConfig3 und bin sehr zu frieden mit dem Neuen Interface.In diesem Jahr werde ich auch die Mailserver umstellen.

    Es gibt sicherlich kleine Kritikpunkte am Neuen Interface, dies war Teilweise in der Alpha Beta Phase so. Aber im Grunde genommen, ist es eine gewöhnungssache.

    Dass heikle Thema ist die Sache mit den Mailkonten, dies ist natürlich nicht ganz einfach zu migrieren. Aber ich muss auch sagen dass ISPConfig sehr Modern entwickelt wurde und viele Dinge umgesetzt worden sind von Projektpharm.
     
  3. hahni

    hahni Active Member

    Und warum hast du überhaupt umgestellt?
     
  4. planet_fox

    planet_fox Super-Moderator

    Web & Mailserver getrennt
     
  5. hahni

    hahni Active Member

    Das ist zweifelsohne ein Vorteil für ISPConfig 3. So einen Fall hatte ich bis jetzt nicht, weil die Kunden dann immer einen eigenen All-in-one-Server haben wollen. Aber ein Kunde wollte ISPConfig 3. Somit habe ich auch ein bisschen mich umsehen können. Optisch und vom Bedienkonzept ist für mich hingegen weiterhin ISPConfig 2 die erste Wahl. Es sei denn, es gibt wieder den Fall, dass eine Trennung erfolgen muss. Setzt du dann gar keine neuen Server mehr mit ISPConfig 2 auf?
     
  6. F4RR3LL

    F4RR3LL Member

    Ich hab mit ispconfig 2 gearbeitet und mit ispconfig 3.... bevor es die 3er gab kannte ich die 2er zwar, habe aber gern drauf verzichtet und mir meine Sachen auf der Console gebaut. Ich mag gern ein System haben welches ich über den normalen systemeigenen Paketmanager up to date halten kann.
    Was die Benutzerfreundlichkeit betrifft glaub ich ists ne reine Gewöhnungssache... wenn ich jetzt mal in die 2 er reinschau komme ich damit auch nicht klar ;)
    Das ich mit der 3er obendrein die Vorteile beim Multiserversetup habe usw habe ich hier bewusst außen vor gelassen da die Systeme in diesen Bereichen ja nicht vergleichbar sind.
     
  7. hahni

    hahni Active Member

    Also stört dich bei ISPConfig 2, dass der Aufwand des Kompilierens höher ist und diese Module sozusagen nur über ein Update der Software aktualisiert werden können, während ISPConfig 3 hier auf möglichst viele Software-Pakete vom Betriebssystem zurückgreift?
     
  8. F4RR3LL

    F4RR3LL Member

    Jo auch. Außerdem finde ich ispconfig2 unübersichtlich. Mir fällt es leichter ispconfig3 auf meine Bedürfnisse anzupassen. Aber denke das ist genau der Punkt.... was man kennt fällt einem leichter und findet man plausibler.
     
  9. hahni

    hahni Active Member

    Es wäre ja alles kein Problem, wenn man auf die Oberfläche von ISPConfig 2 zurückgreifen könnte. Quasi einen Umschalter. Wer gerne mit Listen arbeitet, hat den neuen Style. Ansonsten könnte aus meiner Sicht durchaus die Baumstruktur auch in ISPConfig 3 mit dem "Classic"-Style zur Verfügung stehen. Für mich persönlich mag ISPConfig 3 sehr gelungen sein. Aber mir würde die Handhabung von ISPConfig 2 fehlen. Eh aber ein Kunde unzufrieden ist, empfehle ich lieber ISPConfig 3 als ein anderes Produkt. Eh klar! ;)
     
  10. planet_fox

    planet_fox Super-Moderator

    [QUOTE F4RR3LL]Was die Benutzerfreundlichkeit betrifft glaub ich ists ne reine Gewöhnungssache... [/QUOTE]

    Genau, so seh ich dies auch .

    [QUOTE hahni]Ansonsten könnte aus meiner Sicht durchaus die Baumstruktur auch in ISPConfig 3 mit dem "Classic"-Style zur Verfügung stehen.[/QUOTE]

    Dass template von ISPConfig2 nach bauen für ISPConfig sollte sicherlich machbar sein. Aber ich denke nicht dass, vom ISPConfig Projeckt jemand dies tun wird.
     
  11. hahni

    hahni Active Member

    Und denn genau das ist schlecht. Denn wenn ich ein Update mache, sind ggf. meine Änderungen weg oder bei Funktionserweiterungen (in Formularen etc.) muss ich das alles nachziehen.

    Dafür, dass ISPConfig 3 neuer ist, hätte man optisch wesentlich mehr rausholen können. Wenn ich wüsste, wie das funktioniert, würde ich gerne auch mich aus optischer Sicht mit einbringen.

    Ob das gewünscht ist, ist natürlich die andere Frage. Mal abgesehen von der Baumstruktur, die ich vermisse, spricht mich die Optik eben generell nicht so an. Ursprünglich dachte ich, dass das in der finalen Version noch anders geworden wäre.
     
  12. F4RR3LL

    F4RR3LL Member

    Tjo da simmer wieder.... ich bin froh das es nix mit der 2er zu tun hat. MIt der kam ich gar nicht klar. Womit wir wieder beim Thema wären.
    Aber mal im ernst ... 2er und 3er sind beide simpel zu verstehen. Macht aber Spaß das kontrovers zu diskutieren ;) Und beides sind komplett andere Systeme ... die lassen sich nunmal nicht vergleichen.
     
  13. planet_fox

    planet_fox Super-Moderator

    [QUOTE hahni] Denn wenn ich ein Update mache, sind ggf. meine Änderungen weg oder bei Funktionserweiterungen (in Formularen etc.) muss ich das alles nachziehen.[/QUOTE]

    Dass stimmt nicht ISPConfig3 aktualisiert nur sein eigenes Theme, nicht andere.

    [QUOTE F4RR3LL]Und beides sind komplett andere Systeme ... die lassen sich nunmal nicht vergleichen. [/QUOTE]

    seh ich auch so, im Linux Bereich ist es normal dass die Kosmetik nicht so beachtet wird Haupsache die Software dahinter Funktioniert.

    Lieber einen Golf sehen und einen Ferrari fahren.
     
  14. hahni

    hahni Active Member

    Gegen technische Verbesserungen und möglichst viele Programme aus der Distribution ist nichts einzuwenden. Ebenso natürlich nichts gegen Funktionserweiterungen, die Dinge ermöglichen, die ISPConfig 2 vorher nicht konnte.

    Auch bin ich mir sicher, dass es möglicherweise einmal ein Migrations-Tool geben wird, mit dem ISPConfig 2-Benutzer auf ISPConfig 3 umstellen können. Dennoch hätte ich mir eben gewünscht, dass es ähnlich wie bei Windows eben einen "Classic-Mode" gibt, was die Darstellung betrifft.

    Dann kann man in der Baumstruktur arbeiten oder eben in Listen. Dass die Baumstruktur ggf. anders aussieht, weil man bei Multiserver-Installationen mehr Ebenen etc. benötigt, würde ich logischerweise auch verstehen und akzeptieren.

    Aber die Listen und die vielen verschiedenen Menüpunkte, wo man sich eben die Informationen zusammensuchen muss, finde ich nicht optimal. In einem anderen Thread meinte ein Benutzer, dass er noch nie so schnell Webs angelegt hätte wie in ISPConfig 2 (anstelle von ISPConfig 3).

    Nachdem ich nicht derjenige war, scheint es doch zumindest ein paar wenige Benutzer zu geben, die ggf. meine Meinung teilen. Fakt ist: mit beiden Versionen hat sich Till gewaltig ins Zeug gelegt. Das sollte man honorieren und würdigen. Vllt. kann man die Oberfläche aufpolieren.

    Ich würde mich gerne dabei mit einbringen. Denn eine ansprechende Optik ist nun eben mal die halbe Miete.
     
  15. planet_fox

    planet_fox Super-Moderator

    Ich schau was man tun kann zu der Sache mit den Themes zumindest.
     
  16. hahni

    hahni Active Member

    Das klingt sehr gut! Ich hatte damals auch schon mal kurz mit Till gemailt, dass ich mich gerne an der Entwicklung mit beteiligen möchte. Natürlich habe ich nicht den Wissenstand, den die Entwickler jetzt haben. Aber das lässt sich sicher gut und schnell ausbauen. Und optisch gesehen sehe ich noch immer eine Menge Verbesserungspotential. Ganz zu schweigen eben von der klassischen Ansicht.
     

Diese Seite empfehlen