ISPConfig 3.0.1.3 - Ubuntu 9.0.4 Desktop Edition

ii-x

New Member
#1
Hallo,
ein paar kleine Probleme habe ich momentan mit ISPConfig 3.x unter Ubuntu 9.x Desktop Edition. . . Ich denke zumindest das es daran liegt den mit Ubuntu 8.x Desktop Edition hatte ich diese Probleme nicht. . .

Nach erfolgreicher Installation (zumindest wurden bei der Installation keine Fehler angezeigt) habe ich folgende Probleme:

z.B. kann ich mit: 192.168.1.101:8080 - ISPConfig aufrufen.
SquirrelMail lässt sich ebenfalls mit: 192.168.1.101/webmail/ aufrufen.
Phpmyadmin funktioniert leider nicht: 192.168.1.101/phpmyadmin ergibt einen 404 Not Found. . .
Wenn ich 192.168.1.101/webalizer/ im Browser angebe wird mir der Directory Index angezeigt. . .

Dann habe ich noch eine Fehlermeldung im ISPC Cron-Log:
Error: configuration file /etc/getmail/*.conf does not exist
/usr/share/getmail4/getmailcore/baseclasses.py:26: DeprecationWarning: the sets module is deprecated
import sets
Error: configuration file /etc/getmail/*.conf does not exist

Für mich aber das schlimmste momentan: ich habe 2 Clients angelegt: die Verzeichnisse client1 und client2 sollten von daher irgendwo vorhanden sein - im Website path: /var/www/clients/client[client_id]/web[website_id] findet sich aber leider nichts. . .
Ich kann mich aber mit beiden bei ISPConfig anmelden, Seiten und Datenbanken anlegen usw. usw.
Nur die Folder werden nicht angelegt. . .

Und zu guter letzt: Der ISPConfig Symlink unter /var/www ist bei mir fehlerhaft. . .

Die ersten Probleme werde ich selber lösen können - aber das die Client Folder nicht angelegt werden. . . tja - da bin ich wirklich auf Hilfe angewiesen da ich keinen Plan habe wo ich anfangen soll den Fehler zu suchen. . .

Danke euch schon jetzt!
 
Zuletzt bearbeitet:

ii-x

New Member
#2
So - ein bisschen weiter bin ich jetzt: Nach einer weiteren Neuinstallation funktioniert ISPC jetzt richtig bzw. werden die Client Folder angelegt. . .

Bei der jetzigen Installation habe ich als einzigen Unterschied den expert modus ausgewählt und mich ansonsten einfach durchgeklickt. . . aber es funktioniert jetzt!

z.B. kann ich mit: 192.168.1.101:8080 - ISPConfig aufrufen.
SquirrelMail lässt sich ebenfalls mit: 192.168.1.101/webmail/ aufrufen.
Phpmyadmin funktioniert leider nicht: 192.168.1.101/phpmyadmin ergibt einen 404 Not Found. . .
Wenn ich 192.168.1.101/webalizer/ im Browser angebe wird mir der Directory Index angezeigt. . .
Phpmyadmin funktioniert jetzt - hier habe ich einfach folgendes gemacht:
Code:
sudo gedit /etc/apache2/apache2.conf
und am Ende der Datei:
Include /etc/phpmyadmin/apache.conf einfügen.
Danach den Apache neu starten:
Code:
sudo /etc/init.d/apache2 restart
Mit webalizer bin ich leider noch nicht weiter gekommen. . .

Dann habe ich noch eine Fehlermeldung im ISPC Cron-Log:
Error: configuration file /etc/getmail/*.conf does not exist
/usr/share/getmail4/getmailcore/baseclasses.py:26: DeprecationWarning: the sets module is deprecated
import sets
Error: configuration file /etc/getmail/*.conf does not exist
Tja - wer lesen kann ist schwer im Vorteil: http://www.howtoforge.de/forum/showthread.php?t=1959
 

ii-x

New Member
#4
Hallo,
im Verzeichnis /var/www/webalizer liegen jetzt die Daten für den Server. . . jeder der die URL hat kann von daher auf die Statistik zugreifen. . .
Kann ich von ISPC aus das Verzeichnis schützen oder soll ich besser eine .htaccess mit Passwortschutz anlegen?
 

Till

Administrator
#5
Das Verzeichnis /var/www/webalizer ist nicht von ISPCOnfig und wird von ISPConfig neicht genutzt. Wie Du die ISPConfig Statistiken findest habe ich Dir oben beschrieben. Vermutlich hast Du noch einen Cronjob für Webalizer von Ubuntu laufen.
 

Werbung

Top