ISPConfig und Webdateimanager

#1
Hallo an alle,

Also ISPConfig ist für mich totales Neuland. Ich bin Azubi für FI/Sys in einem Softwarhouse, welches unter anderem auch eine Mediendesignfirma beherbergt.

Ich habe das Projekt eingelastet bekommen, einen Webserver mit laufenden Webseiten, Webapplikation und Serviceportal in Form eines Webdateisystems (webdav) für Down und Upload. Die Webseiten werden mit Typo3 betrieben.

Es besteht die Anforderung hier, das Webdav zu ersetzen durch ein Moderneres, die Zugriffsrechteverwaltung besser zu managen (durch die Abreiten der Mediendesigner gab es da oft probleme). Wegen letzterem würde ich gerne ISPConfig benutzten, da es Open Source ist und die Möglichkeit bietet durch die Hostingfunktion, die Rechte für die Medien-gestallter klar zu definieren und das System so zu schützen. SSL wird ja ebenfalls unterstützt.

Deshalb die Frage: bin ich auf dem Richtigen Weg? Ich weis es ist eine oft gestellte Frage und ich konnte auch, schon lesen das ein Webdateimanger nicht in ISPConfig Panel integriert werden kann, deshalb stelle ich sie erst gar nicht:) und Frage an dieser Stelle:
Hätte jemand für mich einen Tipp, für einen Webdateimanger, der es mir ermöglicht Webupload und Download bereit zu stellen udn einfach in der Usability ist und integer in Verbindung mit einer Netzwerkresourcen-Verknüpfung in Win etc.?

Für eure Hilfe möchte ich mich im voraus Bedanken. Ich denke wenn ISPConfig wirklich, nach dem Testing für uns passen sollte und es zum Einsatz kommt, freue ich mich schon auf die Mitarbeit in der Community, da ISPConfig in meinen Augen eine kleine Feine alternative zu den viel zu teuren Parallels Produkten ist. Jetzt muss es nur noch unseren Anforderungen gerecht werden, andernfalls muss ich doch alles manuell Konfigurieren und basteln:(

[edit]
Habe ganz vergessen zu erwähnen, dass ich natürlich den gesamten Content des alten Webserver migrieren muss. D.h bestehende Dateistrukturen mit Inhalten, Webseiteninstallation, Tomcatconnector-Config für die Webapplikation usw..

Grüße
xtruthx
 
Zuletzt bearbeitet:

Till

Administrator
#3
Typo3 hat doch einen integrierten webbasierten dateimanager, Du brauchst dafür also keine extra Software. Und für normales Dateimanagement nimmst Du am besten FTP, wie planet_fox schon geschrieben hat.
 
#4
Planetfox dein Postfach ist voll.

Nun gut ich kann aber in der Hostconfig, trotzdem den Tomcatconnector konfigurieren oder? Ich hatte mir halt überlegt neben ISPConfig für den Webdateiaustausch, es soll ja ein SSL-Geschützter UP und Download möglich sein, ein separates FTP Konzept einzusetzen. Bisher ist es ja Webdav aber damit ist man hier unzufrieden und es soll ne Alternative her. Das Problem ist halt es soll eine bessere Userverwaltung her, damit die Webdesigner besser arbeiten können, ohne Rechteprobleme und ohne mit 777 rumfuschen zu müssen.
 

Till

Administrator
#5
Du scheinst bis jetzt ISPConfig noch nicht installiert oder Dich mit den Funktionen beschäftigt zu haben.


Das Problem ist halt es soll eine bessere Userverwaltung her, damit die Webdesigner besser arbeiten können, ohne Rechteprobleme und ohne mit 777 rumfuschen zu müssen.
Und genau das hast Du ja mit ISPConfig.

- Keine Rechte müssen geändert werden, da FTP User und PHP Web User identisch sind.
- Es können beliebig viele FTP User zum administrieren pro web angelegt werden.
 
#6
Doch ich habe bereits ISPConfig auf einer Testmaschine konfiguriert aber noch nicht richtig Produktiv getestet. Das es die Funktionen hat weis ich, deshalb möchte ich es ja Einsetzen, die Frage ist nur wie es sich zu den anderen Bedürfnissen verhält.
 

Till

Administrator
#8
Doch ich habe bereits ISPConfig auf einer Testmaschine konfiguriert aber noch nicht richtig Produktiv getestet. Das es die Funktionen hat weis ich, deshalb möchte ich es ja Einsetzen, die Frage ist nur wie es sich zu den anderen Bedürfnissen verhält.
Zum up und Download von dateien kannst Du einen beliebigen FTP Client verwenden. Z.B. fireftp

Webbasierte FTP Clients sind grundsätzlich für den produktiven Betrieb nicht wirklich geeignet. Außerdem hat die meiste Software die von Webdesignern eingesetzt wird auch integrierte FTP Clients, wie z.B. Dreamweaver. Ansonsten ist FireFTP, ein Plugin für Firefox, eine gute Alternative. Es gibt auch software, welche das FTP Verzeichnis als Windows Laufwerk mappt, also alles ganz einfach zu handhaben.
 

planet_fox

Super-Moderator
#9
Ok meine Rede aber Till hats besser formuliert :) . Problem ist halt nur die Sachen mit den rechten das wird sich nicht wirklich verhindern lassen. Je nachdem benötigst du aber auch diese Möglichkeit bei bestimmten Webs
 

Till

Administrator
#10
Wieso problem mit den Rechten? Wenn Du suexec auswählst und php-fcgi, läuft alles unter dem gleichen User wie beim FTP. Alos es gibt keine Rechte-Probleme. Und wenn Du einen FTP User auf ein bestimmtes Unterverzeichnis beschränken willst, kannst Du das ja auch in ISPConfig.
 
#11
Es gibt auch software, welche das FTP Verzeichnis als Windows Laufwerk mappt, also alles ganz einfach zu handhaben.
Das hört sich gut an, denn ich denke das mit dem Firefoxplugin fällt für uns Flach, wie gesagt es muss halt einfach SSL gesichert sein.

Und es separat betreiben zu können, hört sich auch ganz gut an. Das Problem ist wir wollen unsere Webleute nur noch darauf beschränken in den htdocs Verzeichnissen zu arbeiten und ihnen die Möglichkeit lassen Content Upzuloaden, mehr nicht. Alles andere wird in Zukunft von uns Administriert, mit dem Dateimanagment haben die dirket auch nichts zu tun außer, dass sie User sind.

Und das Rechteproblem wie schon gesagt ist ja mit ISPConfig erledigt. Denn mit ISPConfig kann ich ja dann für das htdocs Verzeichnis User anlegen, die normal arbeiten können. Jailkit manuell zu konfigurieren ohne so ein Webfrontend wie ISPConfig es bietet wäre glaub ich viel zu stressig.
 
Zuletzt bearbeitet:

Till

Administrator
#12
Ähmmm, FTP kann genauso SSL gesichert sein. Das kann doch jeder FTP client. Sieh Dir das doch einfach mal genauer an. Unter umständen musst Du dafür noch auf dem Server ein SSL Cert für den FTP Daemon erstellen, das ist alles.
 
#13
Mhm, stimmt eigentlich, dumm von mir, verbuch ich mal als Anfängerfehler.
Ich denke auch, das ISPConfig das richtige wäre, nur muss ich erst noch meinen Kollegen überzeugen, der ist der Meinung es wäre too much, da wir keine Host Reseller sindund schlägt webmin vor.

So wie ich das alles verstehe ist es egal, was man um ISP herum noch alles Konfiguriert, es lässt sich halt nur nicht in ISP integrieren richtig?
 
#15
jetzt kann ich dir grad nicht folgen! Ich habe mich jetzt mal für net2ftp entschieden.

Oder hast du einen besseren Vorschlag Till? Planet Fox?
 
#20
die meisten Firmen an die wir ausliefern haben strickte Systeminstallationen auf den das Installieren solcher FTP Zugriffstools verboten ist usw. Ergo muss das FTPtool, entweder als Netzwerkresoucre zu mounten sein oder in allen Standard Internet Explorern funktionieren.

[edit] ich habe ja schon pure-ftpd, wie in der Anleitung beschrieben.
 
Zuletzt bearbeitet:

Werbung

Top