ISPConfig update auf 2.2.29 abgebrochen

Dieses Thema im Forum "Installation und Konfiguration" wurde erstellt von baerndorfer, 9. März 2009.

  1. baerndorfer

    baerndorfer Member

    Hallo Leute,

    Habe mich heute an das update von 2.2.27 auf 2.2.29 rangetraut und es war alles perfekt bis meine Internet-Verbindung ausgefallen ist und das Putty nicht mehr reagiert hat.

    Die Installation lief bis zu folgendem Punkt:
    What email address or URL should be used in the suspected-spam report text for users who want more information on your filter installation? default text: [the administrator of that system]

    Danach war meine Verbindung weg!

    Nun weiss ich nicht wie ich die Installation vollenden kann ohne das ganze Setup wieder auszuführen.

    Was mach ich jetzt am Besten?

    Vielen Dank für Eure Hilfe!
    lg
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. März 2009
  2. Till

    Till Administrator

    Die Installation kannst Du nicht fortsetzen, aber Du kannst das Update nochmal machen, wenn Du Folgende Schritte befolgst:

    1) Sicherstellen dass das Verzeichnis /root/ispconfig existiert, damit der Installer die bestehende Installation erkennt.

    mkdir /root/ispconfig

    2) ISPConfig 2.2.29 herunterladen (z.B. in /tmp), enpacken und setup starten.

    3) Da Dir jetzt das SSL Zertifikat für port 81 fehlt, wird dieses einfach neu erstellt:

    http://www.howtoforge.com/forums/showpost.php?p=358&postcount=4
     
  3. Till

    Till Administrator

    Kleiner Nachtrag. Wenn Du das setup über den Befehl "screen" startest, dann kannst Du eine abgebrichene Shell Verbindung wieder aufnehmen.
     
  4. baerndorfer

    baerndorfer Member

    Wie lautet der Befehl mit der option screen ganau?
    herzlichen dank und lg
     
  5. Till

    Till Administrator

    Du musst erstmal das paket "screen" der Linuxditribution installieren. dann rufst Du einfach den Befehl:

    screen

    auf, bevor Du mit der Installation oder dem Update beginnst. Du kannst dann jederzeit aus dem "virtuellen" Shell Fenster mit der tastenkombination:

    strg + a + d

    rausgehen und mit dem Befehl:

    screen -r

    kannst Du Dich danach wieder mit der virtuellen shell Konsole verbinden.
     
  6. baerndorfer

    baerndorfer Member

    Hat nun wunderbar geklappt!

    Herzlichen Dank für deine Hilfe..

    lg
     

Diese Seite empfehlen