ISPconfig3 backup bzw Serverumzug und Kundentransfer

#1
Hallo,
ich habe ein ISPconfig 3 laufen und möchte nun einen weiteren ISPc3 Host bei einem anderen Provider installieren. Da dieser Leistungsfähiger ist, möchte ich auch einige Kunden mit ihren gesamten Daten zum neuen Host verschieben.
Ich habe schon gesucht aber nichts zum Thema Backup/Restore, Backup einzelner Kunden, ... gefunden.
Ich frage mich momentan ob eine dieser Möglichkeiten funktionieren könnte?
1. SingleServer Setup - Kann ich ein Backup von einem User(inkl. files, DBs etc) auf Host A erstellen das ich in Host B wieder einspielen kann? (einzelne user transferieren) oder auch gleich alle user auf einmal backupen und am neuen Host restoren?

2. Multi Server Setup - kann ich Host B als Slave installieren und komplette Kunden per GUI verschieben? (hab leider nicht viel über die Multiserver Funktionen finden können)

3. Wenn die beiden anderen Optionen nicht funktionieren: wie kann ich ein Backup der gesamten ISPconfig installation erstellen und auf Host B wieder einspielen? Danach könnte ich dann auf dem alten Host die dort nicht mehr benötigten Kunden löschen und auf dem neuen die löschen die nur auf dem alten Host bleiben sollen.

Mir wäre am liebsten wenn ich einzelne Kunden verschieben könnte, wenn ich zB neue Provider(neue ISPc Hosts) dazu nehme zur Lastverteilung.

Vielen Dank für eure Tipps!
Gruß Marco
 

Till

Administrator
#2
1) nein.
2) nein.
3) ja, das geht. Aber nur wenn es sich um einen einzelnen Server, also kein Multiserver setup handelt oder aber Du einen bestehenden Server in einem Multiserver Verbund erstetzen willst. Denn in einem Multiserver setup sind alle Webs, user, etc. durch eine eindeutige ID gekennzeichnet und die würden beim einbinden eines kopiereten Systems in einen Multiserver Verbund kollidieren.

Umzug eines ISPConfig 3 Servers bzw. erstellen einer Serverkopie:

1) Kopiere alle web* user Zeilen aus den /etc/passwd und /etc/shadow Dateien auf das neue System.
2) Kopiere alle client* Gruppen Zeilen aus den /etc/group und /etc/gshadow Dateien auf das neue System.
3) Kopiere die Ordner /var/vmail und /var/www auf den neuen Server.
4) Kopiere die ISPConfig mysql Datenbank auf den neuen Server.
5) Kopiere die mysql Datenbanken der Webseiten auf den neuen Server. Außerdem müsst Du ggf. noch die User und DB Einträge aus der "mysql.mysql" Datenbank für diese Datenbanken mit phpmyadmin exportieren und auf dem neuen System importieren. Pass aber auf dass Du nur User und DB Einträge für die Webseiten / Client datenbanken kopierst und nicht aus versehen auch die Einträge für die ispconfig DB oder den mysql root User.
 
#3
Vielen Dank für die schnelle Antwort!
Ok also 1-3 sind klar.

4-5 -> welche Datenbank Dateien sind dies und wo liegen sie ? Kann ich sie einfach per file copy übertragen?

mysql.mysql user + db - sind das diese ??? (wo liegt sie?)

Server: localhost - Datenbank: mysql - Tabelle: db "Database privileges"
Darin gibt es einträge "test , test% , ispconfig ..." und viele kundenids

Server: localhost - Datenbank: mysql - Tabelle: user "Users and global privileges"
Darin gibt es user "root, ispconfig, debian-sys-maint" und viele kunden ids ...

Ich soll also nur die kundenids aus beiden exportieren/importieren - richtig?


Danke!!!!
 

Till

Administrator
#4
4-5 -> welche Datenbank Dateien sind dies und wo liegen sie ? Kann ich sie einfach per file copy übertragen?
/var/lib/mysql/

Ob Du sie als Dateien kopieren kannst, hängt vom gewählten Tabellentyp ab. MyIsam Tabellen kannst Du einfach durch kopieren der Verzeichnisse verschieben. Hast Du auch innodb Datenbanktabellen, dann musst Du sie per "mysqldump" Befehl exportieren und sie dann je nach Größe mit phpmyadmin (für kleine Datenbanken) oder dem mysql Shell Befehl wieder importieren.

mysql.mysql user + db - sind das diese ??? (wo liegt sie?)
Die sind auch in /var/lib/mysql. Da die diese Tabellen aber nicht komplett rüber kopieren darfst um ds neue Setup nicht zu zertsören, exportierst Du einfach nur die Zeieln die Du benötigst mit phpmyadmin.

Ich soll also nur die kundenids aus beiden exportieren/importieren - richtig?
Ja. Da die anderen Einträge Systemspezifisch sind.

Und noch was. Du musst natürlich ISPConfig vorher auf dem neuen System installiert haben, und zwar in der gleichen Version wie auf dem alten Server.
 
#8
Feedback: Kopieren ging soweit

Aber die VHOSTS, DNS Einträge usw sind natürlich noch nicht auf Platte geschrieben - muss ich das alles manuell machen oder kann man das irgendwie für alle DNS Zonen und Websites einfacher machen?

EDIT: Einfach gehts indem man 1 Eintag dann ändert und alle neu geschrieben werden (Vorher habe ich die DNS Einträge in der mySQL Datenbank mit UPDATE SET WHERE angepasst).
 
Zuletzt bearbeitet:
#9
Hallo

ich hab grad das gleiche vor bzw. befinde mich mittendrin. Durch einen dummen Fehler hab ich die client zeilen aus der /etc/shadow nicht kopiert - und auch keine Möglichkeit mehr auf die alte /etc/shadow zuzugreifen.

In der /etc/shadow sind ja normalerweise nur die Benutzernamen und Passwörter (und noch ein bischen mehr) gespeichert. Also dürften da doch nur diejenigen User drinstehen denen ich Shell-Zugang gewährt habe oder?

Das wäre bei mir eh nur einer gewesen. Wenn ich jetzt den usernamen manuell neu anlege und mittels passwd dem user ein neues PW gebe, dann sollte doch alles weiterhin funktionieren? Oder waren da noch andere Einträge drin? Der ispconfig bzw. ispapps Account sind ja durch die Installation angelegt worden.

Macht es eigentlich was wenn sich der Hostname des Systems zwischen dem Umzug / Migration ändert?

Vielen Dank!

Gruß
lehan
 

Till

Administrator
#10
In der /etc/shadow sind ja normalerweise nur die Benutzernamen und Passwörter (und noch ein bischen mehr) gespeichert. Also dürften da doch nur diejenigen User drinstehen denen ich Shell-Zugang gewährt habe oder?
Nein, dort stehen auch die web User drin. Jede Webseite hat einen eigenen User und eine eigene Gruppeunter der die Scripte der Webseite laufen.

Die einzge Möglichkeit die Dir bleibt ist das resync tool zu verwenden. dann werden die User neu angelegt, es kann aber sein dass sie andere ID's bekommen so dass die Dateien der Webs dann falschen Usern gehören.

Macht es eigentlich was wenn sich der Hostname des Systems zwischen dem Umzug / Migration ändert?
Das macht nichts.
 
#11
Lust ein HowTo zu schreiben, was alles bei einem Serverumzug beachtet werden muss (Config/Datenbackup, Übergangslösungen per DNS/rinetd/Mail Relay etc. und importieren von alten ISPConfig DBs ins neue System) ?
 
#12
Hallo

bin endlich dazugekommen weiterzumachen.

Vor dem Einspielen des Datenbankdumps habe ich alle darin vorkommenden alten URLs des Servers mit der neuen ersetzt und diese dann über Phpmyadmin eingespielt. Soweit auch kein Problem. Nur ist das ispconfig webinterface unglaublich langsam (phpmyadmin ist rasend schnell, beide angesprochen über die selbe Domain). Im Apache error_log hab ich beim Zugriff auf das WI folgende Meldung:

Code:
 mod_fcgid: stderr: PHP Warning:  mysqli::mysqli(): (28000/1045): Access denied for user 'ispconfig'@'localhost' (using password: YES) in /usr/local/ispconfig/interface/lib/classes/db_mysql.inc.php on line 70, referer: https://domain.url:8080/
Liegt es daran das das WI so langsam ist? Muss hier irgendwo das PW für den user ispconfig angepasst werden?

Ich habe den alten Threat der bei der Suche rauskommt gelesen, der hat mich aber auch nicht weitergebracht.

Zu dem Problem mit der fehlenden shadow: Kann ich das Problem mit neuen IDs nicht einfach durch ein chown auf die neuen Besitzer erledigen?

Viele Grüße
 
Zuletzt bearbeitet:

Till

Administrator
#13
Im Datenbank Dump sollte nichts geändert werden.

Liegt es daran das das WI so langsam ist? Muss hier irgendwo das PW für den user ispconfig angepasst werden?
Ich vermute Du hast entweder Dateien in /usr/local/ispconfig/ auf dem neuen Server mit Daten des alten Servers überschrieben oder Du hast in der mysql.mysql DB den User ispconfig aif dem neuen Server mit Daten vom alten Server überschrieben, beides führt zu einem Ausfall von ispconfig, postfix, dovecot und FTP da keiner der dienste sich dann mehr mit mysql verbinden kann.

Zu dem Problem mit der fehlenden shadow: Kann ich das Problem mit neuen IDs nicht einfach durch ein chown auf die neuen Besitzer erledigen?
Ja, aber die diversen Unetrverzeichnisse eiens Webs haben unterschiedliche User, Du müsstest also gut aufpassen dass Du nicht zu viele Dateien und Verzeichnisse änderst.
 
#14
Abermals vielen Dank für deine schnelle Antwort Till.

OK, dann darf ich den kompletten Datenbankdump nicht einfach so komplett zurückspielen, da ich ja hier dann auch die mysql.mysql auf dem neuen Server mit der alten Version überschreibe.

Ich hab gottseidank die Datenbank-files auch kopiert, dann spiele ich diese manuell zurück und importiere die User dann serperat. Das müsste ja klappen.


Ich werde mich wieder melden ob es geklappt hat.

Viele Grüße
 
#15
mal als kurze Zusammenfassung unter der Voraussetzung, dass Quell- und Zielsystem die gleiche ISPC-Version haben und auf beiden Systemen die gleichen Systemuser bzw. -gruppen laufen:

/etc/passwd syncen
/etc/shadow syncen
/var/vmail copy alt > neu
/var/www copy alt > neu
/var/lib/mysql copy alt > neu

ich hab da noch was in dunkler erinnerung, dass es reicht wie folgt vorzugehen:
/var/vmail copy
/var/www copy
/var/lib/mysql copy
resync im ISPC

ist das soweit richtig?

Edith: wo gibts die aktuelle version vom Billing-Modul?
 
Zuletzt bearbeitet:

Till

Administrator
#16
Ganz so einfach geht es nicht, ich habe die Vorgehensweise in Post #2 dieses Threads beschrieben.

Edith: wo gibts die aktuelle version vom Billing-Modul?
Die aktuelle Version des Billing Moduls (Version 1.3) wurde bei Erscheinen Anfang des Jahres (zusammen mit dem 3.0.5 ISPConfig release) an alle Kunden per Email verschickt. Wenn Du die Version 1.3 nicht erhalten hast, dann schreib mir bte eine Email an die Adresse info [at] ispconfig [dot] org
 
#17
Ich habe da glaube ich nochmal ne blöde frage wo ich glaube die Antwort schon zu kennen, aber ich frage trotzdem mal.

Kurze Vorgeschichte.
Ich habe von meinem Server Backups erstellt.
/home
/var/www
/var/vmail

Mit mysqldumper habe ich alle DB gebackupt.

nun ist mir am Freitag meine Platte kaputt gegangen.

Habe ne neue bekommen und alles neu installiert.

Ich habe dann blauäugig wie ich bin meine alte DB von ispconfig wieder eingespielt. (von der frischen Installation habe ich ein Backup)
Sieht alles schön aus, weil ist ja alles da ;)
habe dann alles zurückgesichert und die Mails gehen auch. (ich war hoch erfreut :p)
Die webs leider nicht. Auch die DBs sind nicht da (also die Struktur so das ich den dump wieder einspielen könnte)

wenn ich das jetzt richtig gelesen habe, habe ich keine andere Wahl als die "leere" ispconfig db wieder einzuspielen und alles neu anzulegen?
ist das soweit richtig?
oder gibt es ne Möglichkeit das ispconfig das alles im nachhinein nochmal anlegt?`

Danke & Gruß
Vip
 
#18
Dein Backup war nur ne HalbeSache ...

/var/lib/mysql beinhaltet die kompletten MySQL Daten (mysqldump ist somit nicht nötig)

wenn du wirklich per Hand alles sichern + wiederherstellen willst:

/etc
/usr/local/ispconfig
/var (komplett)

tar pcvfz .... deinbackup.tar.gz (-p berücksichtigt die Berechtigungen)

dann sollte es genügen, Linux komplett neu aufzusetzen, alle gewünschten Packages vom vorherigen System nachinstallieren und einfach nur /etc, /usr/local/ispconfig und komplett /var (aus dem Backup) ins aktuelle system zu hängen
 

Till

Administrator
#19
Wie Brainfood berets erläutert hat, war in Deinem backup leider nicht alles drin. Du kannst aber durchaus ISPConfig die Konfogurationnneu schreiben lassen, das geht ünder Tools > Resync. Es kann dann jedoch sein dass die Webseiten neue UID's bekommen, daher müsstest Du unter Umständen per chown die html / php dateien in den web verzeichnissen der einzelnen Seiten an die richtigen Web User anpassen.
 

Werbung

Top