ISPConfig3 hinter Firewall: NAT-Regeln?

#1
Hallo zusammen,
hab nun endlich den server (installiert als single-server lt. Anleitung "Der perfekte Server") soweit fertig und bin nun am Feintuning der Firewall, sodass nur diejenigen Ports des Webservers erreichbar sind, die wirklich nötig sind. Das wären bisher 20, 21, 25, 53 (TCP/UDP), 80, 110, 143, 443, 993, 995, 3306 (TCP/UDP), 8080 und 8081.
Leider ist mit diesen Regeln das ISPConfig von außen nicht erreichbar. Setze ich eine Regel, die ALLE Ports freigibt, funktionierts reibungslos - also scheint noch irgendetwas zu fehlen.
Welche Ports fehlen denn noch in der Freigabe?
Danke für die Hilfe! :)
 
#2
Kommt drauf an, wie Du ISPConfig konfiguriert hast.
Wozu den 3306 freigeben? 106, 465, 587 könntest Du noch mit eintragen - das hat aber nichts mit dem Interface zu tun.
 
#3
den 3306 hab ich in meiner verzweiflung freigegeben, weils nicht funktionierte - und inzwischen auch wieder geschlossen. die drei anderen ports nun auch mit freigegeben.
und außerdem das ziel für port 8080 korrigiert... seither funktionierts.
 

Werbung