ISPConfig3 - Module nachträglich deaktivieren

pga

New Member
#1
Hallo,

wie ist der Vorgehensweise wenn man ein vorher vorhandenes Modul in ISPConfig deaktivieren möchte?

Beipspiel:
Ein Server mit ISPConfig und den Modulen Web(sites) und mail

Auf diesem Server wird das Modul "mail" nicht mehr benötigt. Da hier keine eMail Hosting mehr stattfindet. Man könnte ja nun einfach die nicht benötigten Services unter Linux deaktivieren (clamd, amavisd-new, dovecot) aber ispconfig hat ja sicher noch ein paar Scripts welche auf diese Dienste zugreifen.

Kann man ISPConfig nachträglich so umkonfigurieren das nur noch die benötigten Module verwendet werden?
 

Till

Administrator
#2
Du brauchst Dazu nur die nicht mehr benötigten Symlinks in /usr/local/ispconfig/server/mods-enabled/ und /usr/local/ispconfig/server/plugins-enabled/zu löschen uand dann das Modul unter System > Server settings im interface deaktivieren.
 

pga

New Member
#3
Danke für die schnelle Antwort.
Ist es vielleicht geplant diese Funktionen auch über das Webinterface abzubilden? Wäre doch sicherlich eine gute Funktion.
 

Till

Administrator
#4
Geplant ist es bislang nicht da Module nur sehr selten verändert werden und man in dem Fall meist auch die Konfiguration des Systems ändert und die nicht mehr benötigte Software deinstalliert. Du kannst es ja mal als feature request im Bugtracker posten.
 

Werbung

Top