ISPConfig3 / MySQLDumper Cronjob

Dieses Thema im Forum "Installation und Konfiguration" wurde erstellt von novamax, 27. Juli 2012.

  1. novamax

    novamax New Member

    Das Thema ISPConfig-Cronjob mit MySQLDumper scheint hier wirklich ein Dauerbrenner zu sein, aber ich konnte aus den bisherigen Beiträgen die Lösung nicht rauslesen...

    Was läuft:
    Ich betreibe einen vServer mit Debian queeze und ISPConfig. Die Hauptdomain läuft unter einem reseller (Ich habe subdomains dann als Kunden eingerichtet). MySQL-Dumper liegt im /web Verzeichnis dieses Resellers. Skript und Module sind korrekt konfiguriert. In MySQLDumper geht Alles rund und ich kann das Backup bei URL im Browser aufrufen.

    Was nicht läuft:
    Cronjob in ISPConfig3 ruft das Skript nicht zum dort eingetragenen Zeitpunkt auf:
    - sowohl root-Cronjob als auch Reseller-Cronjob: fail (kein Backup).
    - Befehle von mySQLDumper (in putty: funktioniert) wg. der "jailkit"-Hinweise um vollen Pfad zu perl ergänzt. Sowohl für root/usr/bin als auch für web1/usr/bin: fail.
    - relative und absolute Pfade zum Skript: fail.

    Ich bin wirklich ratlos und würde mich über Hinweise freuen, wie ich den Fehler finden kann.
     
  2. novamax

    novamax New Member

    Nachtrag: Im Reiter "ISPConfig Cron Error Log" (root) habe ich eine Fehlermeldung gefunden, dass er den User nicht verändern kann. Es scheint auf diese Zeile hinauszulaufen:

    ERROR: /usr/bin/lesspipe does not exist

    Ich habe den Server nicht selbst aufgesetzt, sondern er war per Image von meinem vServer-Hoster konfiguriert. Ich habe schon diverse Packages nachinstallieren müssen. (MIME::Lite, NET:FTPSSL).
     
  3. Till

    Till Administrator

    Also von einem Dauerbrenner würde ich bei dem Thema nicht gerade sprechen, da müsstest Du bei der Verbreitung von ISPConfig schon ein par hundert bis tausend Threads zu dem Thema hier bzw. im englischen Forum haben denn ISPConfig wird auf ca. 40 tausend Servern pro Monat installiert. Mysqldumper ist doch als url über http erreichbar? Dann erstellst Du den Cronjob einfach indem Du die URL als cron Befehl einträgst, also:

    http://www.deinedomain.de/abcde/mysqlumper.php

    um den Rest kümmert sich ISPConfig automatisch.
     
  4. novamax

    novamax New Member

    Naja, Dauerbrenner war sicher übertrieben, das Thema "Cronjob läuft nicht" scheint halt kein Einzelfall zu sein, sondern mit unterschiedlichen Ursachen immer mal wieder jemanden zu beschäftigen - Ist ja offenbar auch nicht trivial...

    Den URL-Aufruf habe ich schon probiert - Aufruf im Browser läuft, im Cronjob wird er nicht ausgelöst. Ich habe nicht den Eindruck, dass der Befehl fehlerhaft ist, sondern dass der Cronjob gar nicht erst aktiv wird...

    Ich habe den Cronjob mal testweise umgebaut:
    touch /var/www/clients/<clientX>/<webY>/web/crontest.txt
    sowie mit /usr/bin/touch (...) und /var/www/clients/<clientX>/<webY>/usr/bin/touch (...)

    Wenn ich es richtig verstehe, müsste danach im ./web-Verzeichnis eine neue leere Datei crontest.txt liegen - Tut sie aber nicht.

    Als Zeit habe ich nur die Stunde und die Minute des Backups angegeben... Leider ist die Uhrzeit des vHosts bei meinem Provide um knapp Stunden verstellt, aber das habe ich berücksichtigt... Ich habe es jetzt sogar mit Sternchen überall probiert (Ausführung jede Minute). Keine Aktion.
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. Juli 2012
  5. novamax

    novamax New Member

    Stopp!
    /usr/bin/touch /var/www/clients/<clientX>/<webY>/web/crontest.txt
    hat funktioniert! Die Datei wurde von clientX/webY angelegt (Der Cronjob ist der Website zugeordnet).

    Keine Ahnung, warum die minütliche Ausführung auf sich warten lässt - Vielleicht braucht der Indianer 'ne Weile, bis der die Rauchzeichen verarbeitet hat. Dann geht's auch regelmäßig...

    /usr/bin/ würde aber bedeuten, dass ClientX auf root zugriff hat - richtig? Das dürfte er doch mit Jailkit gar nicht...?

    Edit: Jetzt hat er auch ein Backup geschoben! Hurra - Endlich redundante Sicherheit!
    Ich war wohl etwas eilig mit dem Prüfen und hab's dann zu schnell wieder geändert. Jetzt wo ich mich getraut hatte, den Cron minütlich loszuschicken und den Trick mit dem Pfad für perl berücksichtigt hatte, den ich hier 1-2x gelesen hatte, geht's endlich!

    Danke für die Geduld!
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. Juli 2012
  6. F4RR3LL

    F4RR3LL Member

    Innerhalb des Jails ist dies genau der richtig Pfad. Extern als root gesehen wäre der Pfad /da/wo/das/Jail/liegt/usr/bin.... innerhalb des Jails eben obiges. Passt.


    Gruß Sven
     
  7. novamax

    novamax New Member

    Stimmt, hab grad gesehen, dass es auch im /usr/bin/Verzeichnis des Client liegt (Hatte Perl ja auch dem User freigegeben).

    Hätte ich den Pfad des .pl-Skripts denn genauso abkürzen können? Den vollen Pfad für das Skript hab ich ja von MSD übernommen (genauso wie den Befehl perl ohne Pfad... :rolleyes:) - An sich dürfte der ja für den User gar nicht funktionieren, wenn die Pfadangaben relativ zum "User-Root" sind?

    Will mich nicht beschweren - läuft ja Alles. Aber wenn ich schon am Dazulernen bin, dann will ich's komplett verstehen :D
     

Diese Seite empfehlen