ISPConfig3 und FTP Login

#1
Hallo,

auf meinem Debian 5.0 (Lenny) 64 Bit Server ist ISPConfig3 installiert.

Ich habe einen Reseller und einen User (web1) angelegt.
Außerdem habe ich unter web1 einen FTP Benutzer erstellt (web1_1).

Beim Login kommt immer Login incorrect.

Aus dem Logfile hab ich:

...FTP session opened.
...no such user 'web1_1'
...no such user found...

Könnt Ihr weiterhelfen?

Besten Dank
Micha
 
#3
da bei mir die gleichen Probleme vorhanden sind, knüpfe ich hier gleich an:
bei netstat -tap | grep ftp erscheint keine Ausgabe.

Keine log-Dateien bezüglich ftp auffindbar. Der Pfad zum ftp-Verzeichnis var/www/clients/client2/web1 existiert nicht. Genauer gesagt, /var/www/ ist vorhanden, /clients/.... usw. wurde nicht angelegt.

Das wird man doch nicht jedes mal per Hand machen müssen?

mfg 0etzi
 
Zuletzt bearbeitet:

Till

Administrator
#4
#5
bin der Meinung, ich habe mich genau an die Anleitung gehalten.

Systemstatus:
Server: xxx.xxxxx.de
Status: ok
0 unbekannt | 0 Info | 0 Warnung | 0 kritsch | 0 Fehler

Alle anderen Logs sind leer
Daten vom: ????-??-?? ??:?? Derzeit stehen keine Daten über die Dienste zur Verfügung. Bitte später erneut überprüfen.
Nur unter "Jobwarteschlange" sind aktuelle Einträge vorhanden:
16.09.2009 10:55 xxx.xxxxxx.de Update ftp_user

16.09.2009 10:54 xxx.xxxxxx.de Update web_domain
Es ist ein root-Server. E-Mail funktioniert, beim Aufruf der Domain lande ich auf der apache-Testseite "It works!"
 
Zuletzt bearbeitet:

Till

Administrator
#6
Da scheint ein problem mit den mysql Berechtigungen vorzuliegen. Und Du hast auch wie vom installer vorgeschlagen "localhost" als mysql Server ausgewählt?
 
#7
mysql> status
--------------
mysql Ver 14.12 Distrib 5.0.51a, for debian-linux-gnu (x86_64) using readline 5.2

Connection id: 2325
Current database:
Current user: root@localhost
SSL: Not in use
Current pager: stdout
Using outfile: ''
Using delimiter: ;
Server version: 5.0.51a-24+lenny2 (Debian)
Protocol version: 10
Connection: Localhost via UNIX socket
Server characterset: latin1
Db characterset: latin1
Client characterset: latin1
Conn. characterset: latin1
UNIX socket: /var/run/mysqld/mysqld.sock
Uptime: 23 hours 7 min 56 sec

Threads: 4 Questions: 20451 Slow queries: 0 Opens: 69 Flush tables: 1 Open tables: 63 Queries per second avg: 0.246
Laut apache-errorlog wird die Website einer angelegten Domain direkt in var/www/xxx gesucht und cgi-Scripte in /usr/bin/cgi-bin/xxx

Wenn ich jetzt weitere Domains anlegen würde und dort eine Seite läge, würden alle Domains dort hin zeigen.
 

Till

Administrator
#8
ISPConfig ist nicht in der Lage sich im mysql einzuloggen oder Du hast keinen Cron installiert und daher ist Dein Server auch nicht konfiguriert. Beantworte bitte meine Frage von oben und überprüfe bitte mal, ob Du einen cron daemon installiert hast. Das ist zwar normelerweise immer der Fall wenn man Linux von CD / DVD installiert, aber einige Hoster haben komische grundinstallationen.
 
#9
ah, ja, cron war gar nicht gestartet, mal sehen, was nun passiert...

Welche Frage von oben meinst du? Die mit dem localhost? ja ich habe das bei localhost belassen, wenn das vorgeschlagen wurde.

Na das ist ja seltsam, nach Serverreboot ist alles weg. Richtig weg kein ispconfig, kein apache mehr drauf, nichts was annähernd an meine Installation erinnert.

Oh, ich hatte das doch nicht etwa im Rescue-System installiert? Sieht ganz danach auch. Also noch mal alles von vorne...
 
Zuletzt bearbeitet:

Werbung

Top