Kein Spamfilter bei interner Weiterleitung?

Dieses Thema im Forum "Installation und Konfiguration" wurde erstellt von Hexer, 13. Okt. 2010.

  1. Hexer

    Hexer New Member

    Guten Morgen,

    nutze ispconfig seit langem und habe kürzlich Debian 5 mit Ispconfig 3 aufgesetzt.

    Folgendes Szeneraio:

    Emails die von info@meinedomain.com an Mitarbeiter1@meinedomain.com, Mitarbeiter2@meinedomain.com etc. pp. weitergeleitet werden, haben kein Spamscore bzw. werden nicht gefiltert. Dadurch erreichen uns leider sehr viele Spammails.

    Wir haben uns an das howto, der perfekte Webserver... gehalten. Direkt an die Emailbox gesendete Mails werden gefiltert.

    Liegt es evtl. daran, dass der Server die Weiterleitung von einer internen Domain als harmlos bewertet?

    Wie kann ich dem entgegenwirken, sodass auch wietergeleitete Mails gefiltert werden.

    Liebe Grüße, Hexer.
     
  2. Till

    Till Administrator

    Der Spamfilter ist standardmäßig nur für Mailboxen selbst aktiv aber nicht für Aliase bzw. Weiterleitungen, damit sichergestellt ist dass eingehende Emails nicht mehrfach gescannt werden. Üm den Spamfilter auch für den Alias info@meinedomain.com zu aktivieren kannst Du wie folgt vorgehen:

    Gehe zu Email > Spamfilter User/Domain > Add spamfilter user und füge dort ein:

    Policy: Normal
    Email pattern: info@meinedomain.com
    Name: info@meinedomain.com
    Local: yes
     
  3. Hexer

    Hexer New Member

    Hi Till,

    danke für deine Antwort! Ich habe den Filter eingetragen.

    Dabei tat sich bei mir die Frage auf, ob ich nicht global für jedes Postfach, für jede Weiterleitung die Einstellung "Trigger Happy" verwenden kann. Geht das Global in einer Config-Datei einzustellen?

    Kann ich rein theoretisch auch Wildcards als Email in deinen oben genannten Filter benutzen, quasi *@*.de oder gar *@*.* ?

    Liebe Grüße.
     
  4. Till

    Till Administrator

    Nein, das geht bei amavisd leider nicht. Aber Du kannst es pro Domain statt pro postfach einstellen oder aber Du stellst die scores manuell in der amavisd.conf bzw. unter debian in einer der dateien im conf.d Ordner manuell ein. Da policys diese Einstellungen aber überschreiben, darf dann für die Domains oder mailboxen in ispconfig keine policy eingestellt sein.

    Wildcards kennt amavisd nicht, aber ein match auf den Domainnamen und wenn ich mich recht entsinne auch auf die TLD könnte gehen. Also sowas wie: "domain.tld"
    oder nur "tld".
     
  5. szepter

    szepter New Member

    Hallo zusammen,

    da ich mich aktuell auch mit dem Thema beschäftige...

    In der Konfiguration von AMaViS wird das %k in der SQL-Query expandiert...

    Ich habe bei mir als quasi-default und quasi-wildcard einen Eintrag mit "@." und der Priority 10 hinzugefügt. Mails, die an irgendwelche seltsamen To-Adressen geschickt werden und per Routing, etc. weiter bearbeitet werden, werden so auch - eben standardmäßig - auf Spam überprüft...


    Beste Grüße,
    Sascha
     

Diese Seite empfehlen