kleines Problem mit Tutorial Postfix, Courier, MySQL

Dieses Thema im Forum "Fragen zu Howtos" wurde erstellt von lun4tic, 8. Sep. 2008.

  1. lun4tic

    lun4tic New Member

    Hallo,

    erstmal Hut ab für die Mühe und die perfekten Tutorials. Heute allerdings habe ich mit einem Tutorial ein kleines Problem und zwar mit:
    http://www.howtoforge.de/howto/virtuelle-benutzer-und-domains-mit-postfix-courier-mysql-und-squirrelmail-ubuntu-804-lts/
    Auf Seite 2 steht solle:
    Code:
    spamassassin –lint
    
    ausführen, gesagt getan, als Antwort erhalte ich aber:
    Code:
    root@test01:~# spamassassin –lint
    [16905] warn: archive-iterator: unable to open –lint: No such file or directory
    Habe mich erstmal davon nicht abschrecken lassen, alles andere klappt, Mails kommen an und gehen raus für die Domains. Squirremail spielt auch. Nur kann ich im Header von den Mails keinen Spamassassin Eintrag finden. Habe zwar auch gegoogelt aber so wirklich blicke ich das nicht. Ist auch mein erster Versuch mit Postfix, verwende sonst seit Jahren Qmail, wollte mir schon immer mal Postfix anschauen. :)

    Danke schonmal. :)


    Gruss

    lun4tic
     
  2. Till

    Till Administrator

    Versuch es mal mit:

    spamassassin --lint
     
  3. lun4tic

    lun4tic New Member

    Hallo,
    Leider das selbe Ergebnis.
     
  4. Till

    Till Administrator

    Also mit 2 minus Zeichen geht es bei mir. Ist aber auch nicht so schlimm, da es nur ein Test ist und mit der eigentlichen Konfiguration des Systems nichts zu tun hat.
     
  5. lun4tic

    lun4tic New Member

    Ok, danke. :)
     
  6. lun4tic

    lun4tic New Member

    Kurze Frage noch, wie bekomme ich den dazu das er bei Spammails den Betreff umschreibt und erst ab 10 Spam Hits die Mail wegwirft? Habe es soweit hinbekommen das er die Mails ausliefert, schreibt aber nur in den Header eine "X-Quarantine-ID" die Mail inkl. Header liegt im "virusmails" Verzeichnis.
     
  7. lun4tic

    lun4tic New Member

    Habe mal etwas rumgespielt, bei einer Mail die ankommt sieht man das aufschlagen der Mail in den Logs dann passiert nichts, nach gefühlten 10 Sekunden passiert endlich was, laut den Logs "delays=1201/1441/0/4.5" also habe ich mal 10000 Mails an den Server geschickt, besteht die Möglichkeit das abarbeiten zu beschleunigen? Ich persönlich finde es ja gut das er mit hohem Load die Mails erstmal nur annimmt, wenn es ruhiger wird diese dann bearbeitet und verteilt. In der "master.cf" die "maxproc" von "amavis" hochsetzen bringt nicht wirklich etwas.
     
  8. Till

    Till Administrator

    Nein, zumindest nicht ohne die Qualität des Spam Scannens zu verschlechtern. das Delay kommt daher, dass aavisd diverse externe Server und Blacklists befragt sowie die Email durch den Virenscanner jagt.
     
  9. lun4tic

    lun4tic New Member

    Ok, macht Sinn.

    Letzte Frage noch, was muß ich machen das Mails ab einem Spamwert von 10 gelöscht werden und alles darunter ausgeliefert wird mit einem [SPAM] im Betreff? Ich sehe nur das Mails mit einem gescannten Header in "/var/lib/amavis/virusmails" landen, die eigentliche Mail auch ins User Verz. geschoben wird aber nur mit der "Quarantine-ID" im Header.
    Hier mal der Auszug aus meiner
    /etc/amavis/conf.d/20-debian_defaults:
    Code:
    $sa_spam_subject_tag = '[SPAM] ';
    $sa_tag_level_deflt  = 2.0;
    $sa_tag2_level_deflt = 4.6;
    $sa_kill_level_deflt = 5.0;
    $sa_dsn_cutoff_level = 10;
    [...]
    $final_spam_destiny       = D_PASS;
    $final_bad_header_destiny = D_PASS;
    
     
  10. lun4tic

    lun4tic New Member

    Hmm, bekomme es ist nicht hin, was muß ich machen das _immer_ im Header das Resultat der Spamchecks mit dem Wert steht?
     
  11. Till

    Till Administrator

    Versuch mal:

    $sa_tag_level_deflt = -100;
     
  12. lun4tic

    lun4tic New Member

    Danke für die Antwort, brachte leider keine Änderung, auch wird der Betreff nicht umgeschrieben. :(

    [Edit]
    Auch ist der merkwürdige, die Mails erhalten eine Quarantine-ID im Header, die eigentliche Mail mit den Spamheaders liegt in "/var/lib/amavis/virusmails"
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Sep. 2008
  13. Till

    Till Administrator

    Hast Du amavisd nach den Änderungen neu gestartet?
     
  14. lun4tic

    lun4tic New Member

    Natürlich. :)
     
  15. lun4tic

    lun4tic New Member

    Hmm, niemand eine Idee?

    Muß evtl. Spamassassin in "/etc/default/spamassassin" aktiviert werden?
     
  16. Till

    Till Administrator

    Ich denke nein, da amavisd den spamassassin daemon nicht nutzt. amavisd nutzt nur das spamassassin library und startet einen eigenen daemon.

    Und Du hast die Testmails auch von einem externen account zum mailserver geschickt und nicht einem internen?
     
  17. lun4tic

    lun4tic New Member

    Ja, von mehreren Externen Accounts.

    [Edit]
    Die Spam Mails die nach /var/lib/amavis/virusmails/" verschoben werden, haben ja den kompletten Header und sind auch eindeutig Spam. Werden die Emails dort auch jemals automatisch gelöscht oder muß ich da ein Auge drauf haben? Wenn ich "$final_spam_destiny" auf "D_PASS" setze, gehen die Spammails auch in das virusmails Verzeichnis und in mein Postfach aber im Header der Mails in meinem Postfach gibt es nur eine "X-Quarantine-ID", mehr nicht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Sep. 2008
  18. Till

    Till Administrator

    Kann ichd Dir so aus dem Kopf nicht beantworten. Sachu am Besten mal in der amavisd Doku nach. Ich vermute mal, sie werden nicht automatisch gelöscht.
     
  19. lun4tic

    lun4tic New Member

    Danke dir. :)

    Hmm, zu den anderen Fragen weißt du aber gerade auch keine Lösung?
     
  20. Till

    Till Administrator

    Nein, dazu fällt mir so im Moment nichts ein.
     

Diese Seite empfehlen