Mail Syncronisation

Dieses Thema im Forum "Installation und Konfiguration" wurde erstellt von marco_schuth, 23. Mai 2009.

  1. marco_schuth

    marco_schuth New Member

    Hallo Forum,

    Ich habe 2 gleiche Maschinen (Ubuntu 8.4) mit ISPConfig3 aufgesetzt.

    Die mysql replikation zum secondären Server funktioniert prima.
    Jedoch wenn die Mails vom Primären System aufs Secondäre syncronisiert werden, bekomme ich 2 versch. Fehler, sobald ich die mails auf dem 2. System abrufen will:
    a) er erkennt die rüber kopierten Emails nicht
    b) die Mails werden mal erkannt, jedoch sind diese leer.
    Also kein Header, kein Body, nichts .

    Ich denke, irgendwie dass die Mails nicht in einem Lesbaren Fromat vorliegen, hab mich schon mit Courier beschäftigt aber leider keine Lösung parat.
    Maildir Verzeichniss funktioniert ebenfalls.

    Vielen Dank!
     
  2. Till

    Till Administrator

    Mysql replikation ist inkompatibel mit ispconfig. ISPConfig besitzt eine eigene interne replikation für die Datenbank, mysql replikation muss deaktiviet werden.

    zu a und b) Emails liegen ja auch nicht in der Datenbank, die sind immer nur auf dem Server der sie empfangen hat bzw. nur dann erreichbar wenn Du einen Zentralen NFS Server für die Email Verzeichnisse einsetzt.
     
  3. Till

    Till Administrator

    Ich versuche mal Dir zu beschreiben wie ein synchronisiertes ISPConfig System funktionieren könnte:

    1) Du brauchst ein Verzeichnis /var/vmail das auf beiden Servern gleich ist, das ließe sich z.B. mit einem gemeinsamen nfs Laufwerk bewrkstelligen, so dass emails die auf einem der Beiden Server ankommen auch wirklich von beiden Servern aus verfügbar sind.

    2) Du brauchst ein normales ISPConfig multiserver setup, d.h. Du installierst den master server normal und den slave server installierst du im expert mode und sagst dass er sich zur datenbank des masters hinzufügen soll.

    3) Dann musst Du dem Slave irgendwie mitteilen, dass er nicht ein eigener Server ist, das könne wie folgt funktionieren:

    Editiere die Datei /usr/local/ispconfig/lib/classes/modules.inc.php und änderst die Zeile:

    Code:
    $sql = "SELECT * FROM sys_datalog WHERE datalog_id > ".$conf['last_datalog_id']." AND (server_id = ".$conf["server_id"]." OR server_id = 0) ORDER BY datalog_id";
    in:

    Code:
    $sql = "SELECT * FROM sys_datalog WHERE datalog_id > ".$conf['last_datalog_id']." AND (server_id = 1 OR server_id = 0) ORDER BY datalog_id";
    wobei 1 die ID des Master Servers ist. Das bewirkt dass der slave Server in Zukunft die Daten des 1. Servers repliziert und nicht die, die eigentlich für ihn vorgesehen sind.

    Dann müsstest Du noch alle mysql-virtual_*.cf Dateien in /etc/postfix auf dem slave durchgehen und wenn irgendwo etwas wie server_id = 2 steht es durch server_id = 1 ersetzen.

    Habe das nicht getestet aber ich denke so sollte es gehen.
     
  4. marco_schuth

    marco_schuth New Member

    Hm nun versteh ich wieder nur Bahnhof TÜT TÜT da fährt Sie weg ,D

    Du sagtest mir doch, dass wenn ich die interne multi geschichte nehme, dass es dann nur auf dem 2. erweitert wird, jedoch keine sicherheit für die auf der, sag ich mal 1. Maschine laufenden User gibt, falls dieser Abschmiert.

    Deshalb hab ich 2 gleiche Systeme aufgebaut, lasse die Mysql Daten syncron arbeiten, damit ich alles auf B habe, wie es auf A ist.
    Die mails syncronisiere ich, somit liegen diese auch auf dem 2. Server und sollten doch erreichbar sein.

    Nun irritierst du mich wieder mit der internen replikation oO da ich denke dass sie nur erweitert werden oO

    Auszug aus anderem Thread:
    Zitat:
    denn die Datenbank hält er zwichen allen Servern ja nicht syncron, so dass alle daten 1:1 auf allen gleich sind, ich kann wenn ich das richtig sehe doch ledeglich domains auf anderen Servern übergeben. Aber dann sind meine Daten ledeglich auf einem Server, und es gibt keine ausfallsicherheit.
    Das ist richtig. Es geht ja bei ISPConfig auch um das management verschiedener Server und nicht um replikation. Eine Replikation wird es als Option in Zukunft auch geben.


    Danke Till, nice Support !!
    du bist schneller als die in meinem RZ wenn mal nen Server abschmiert und dass für Free! Supi


    ---------------------------------------------------------
    War am schreiben, danke für die Oben beschriebene Möglichkeit, werde dass in 2 Std mir mal zusammen bauen das System
    Vielen Dank!
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. Mai 2009
  5. marco_schuth

    marco_schuth New Member

    eine Frage noch

    Ist es auch möglich das mit syncronisierten Ordnern zu realisieren ?

    also dass ich statt einem Zentralen nfs share, die Ordner /var/vmail von ServerA nach ServerB synchronisieren lasse ?

    Oder gibt es dann irgendein Problem ?
     
  6. Till

    Till Administrator

    Jein. Es geht natürlich generell, Du musst aber daran denken dass in den Ordnern ständig dateien hinzugefügt und entfernt werden, so dass die Daten nie in Echtzeit stimmen werden da Du ja immer einen gewissen Intervall beim rsync hast.

    Ansonsten kannst Du Dir auch mal Glusterfs ansehen, das könnte auch eine Löung für das synchronisationsproblem der Ordner darstellen.
     
  7. marco_schuth

    marco_schuth New Member

    ok, dass sollte nicht so schlimm sein, wenn mal ne mail adda geht ,)

    bin nun 4 Tage dabei, zu versuchen ein verdammten failover cluster hinzubekommen und jedesmal bekomme ich gerade probleme mit der datenbank.....

    immer sagt maildrop, kann dies nicht, hab keine rechte, rechte world wide, alle fehler die die Programmierer dem user anzeigen habe ich schon erhalten :)

    ich will gleich nicht mehr ,D
     

Diese Seite empfehlen