mount fehler

Till

Administrator
#4
Du installierst in einem openvz container? dann brauchst Du die fstab nicht zu ändern, denn quota wird in openvz in der container configurationsdatei auf dem host aktiviert und nicht in der fstab innerhalb der vm.
 
#5
ja ich Installiere in einem openVZ Container!
das heisst ich ändere nichts im fstab...
Dann werde ich heute Nacht die Installation weiterführen.
gruss
Vinc
 
#6
fertig! läuft auf anhieb, oder mehreren Hiebe ;)
hatte noch unter Punkt17:

Configuration file '/etc/init.d/bind9'
==> File on system created by you or by a script.
==> File also in package provided by package maintainer.
What would you like to do about it ? Your options are:
Y or I : install the package maintainer's version
N or O : keep your currently-installed version
D : show the differences between the versions
Z : start a shell to examine the situation
The default action is to keep your current version.
*** bind9 (Y/I/N/O/D/Z) [default=N] ?
da ist man nicht sicher was richtig ist. :rolleyes:
 
#7
Dann war / ist dein Openvz Container keine Minimalversion und es war schon mal ein Bind installiert und die Config lungert noch auf dem Server rum. Bei der Neuinstallation will die Kiste nun von Dir wissen was sie machen soll.
Da Du das Paket und die Configs vermutlich nicht kennst wählst Du den einfachsten Weg.
Du nimmst die Maintainers Version. Denn Du willst ja im Nachgang an die Paketinstallationen ISPConfig installieren und ISPConfig wiederrum richtet dir den Dienst dann passend ein, der Installer geht ja von den Maintainerversionen der Configs aus.

Long story short... Nimm Y ;)


Gruß Sven

Edit: Noch besser, installiere von einer echten Minimalversion aus.
 

Werbung